Die Zwangsvollstreckung im Arbeitsrecht

Die Zwangsvollstreckung im Arbeitsrecht

Datum: Donnerstag, 07.03.2024

Uhrzeit: 14:00 - 17:00 Uhr

Format: Online

Zielgruppe: Geschäftsführer, Personalleiter und Mitarbeiter der Personalabteilung

Buchbar für: Nur für die Mitglieder der Bzgr. Mittelhessen e. V.

 
Die Zwangsvollstreckung in Lohnansprüche ist eine der häufigsten Form der Vollstreckung und beschäftigt regelmäßig die Personalabteilung. Hierbei ergeben sich insbesondere für den Arbeitgeber Pflichten, deren Vernachlässigung zu Haftungsansprüchen führen kann.

Doch welcher rechtliche Rahmen muss hierbei berücksichtigt werden? Die Veranstaltung vermittelt die Grundlagen der Zwangsvollstreckung im Arbeitsrecht und zeigt die typischen Vollstreckungsfallen in der Praxis auf. Darüber hinaus bekommen Sie die wichtigsten Verhaltensregeln für Arbeitgeber mit an die Hand.

Themen und Inhalte:

• Grundlagen der Zwangsvollstreckung
• Der Arbeitgeber als Drittschuldner
• Der Arbeitgeber als Schuldner
• Der Arbeitgeber als Gläubiger des Arbeitnehmers
• Der arbeitsgerichtliche Vergleich im Lichte der Zwangsvollstreckung
• Haftungsansprüche im Rahmen der Zwangsvollstreckung unter Berücksichtigung der Rechtsprechung der BGH vermeiden

 

Eine Anmeldung ist ca. drei Wochen vor Beginn der Veranstaltung möglich.



Zur Anmeldung bitte ausfüllen:

Datenschutz*

*Pflichtfeld

Bitte beachten Sie noch den folgenden kartellrechtlichen Hinweis:

Für den Verband der Metall- und Elektro-Unternehmen Mittelhessen e. V. ist die Beachtung der Vorgaben des Kartellrechts von zentraler Bedeutung. Vor diesem Hintergrund und in Ihrem eigenen Interesse weisen wir Sie darauf hin, dass die Einhaltung der kartellrechtlichen Anforderungen zu jeder Zeit sichergestellt sein muss. Da die Teilnehmer dieser Veranstaltung teilweise Ihre Wettbewerber sind, umfasst dies insoweit u. a. das Verbot, wettbewerblich sensible Informationen (insbesondere Preise, Konditionen, Kosten, Umsätze, Absatzmengen, strategische Planungen sowie sonstige wettbewerbsrelevante Umstände) auszutauschen oder auch nur einseitig preiszugeben.

Simone Schupp

Assistentin der Geschäftsführung

Zurück