Cobots unterstützen bei der Berufsorientierung

M+E InfoTruck macht Halt bei der Carl Cloos Schweisstechnik GmbH

Über 100 Schülerinnen und Schüler aus den umliegenden Schulen besuchten die Carl Cloos Schweisstechnik GmbH im Rahmen der Aktionstage rund um den M+E InfoTruck. Im Zentrum standen dabei die Fachkräfte- und Nachwuchssicherung und das Ziel, die Jugendlichen für Deutschlands größte Industriebranche zu begeistern.

Der Infotruck bietet auf zwei Ebenen unter anderem die Möglichkeit eine echte CNC-Fräsmaschine auszutesten, eine Aufzugsteuerung zu programmieren oder einen Cobot zu bedienen. Sinn und Zweck des Fahrzeugs ist es, mit praktischen Beispielen über die vielfältigen Berufe in der Metall- und Elektroindustrie zu informieren. Die jugendlichen Besucherinnen und Besucher erhielten zudem im Rahmen einer Betriebserkundung bei Carl Cloos nicht nur einen Blick hinter die Kulissen, sondern bekamen ebenfalls die Gelegenheit aktiv das Schweißen auszutesten. Auch das von Auszubildenden entwickelte Bewerbungstraining fand guten Anklang bei den Schülerinnen und Schülern. Abgerundet wurden die Aktionstage auf dem übrigen Betriebsgelände durch begleitende Angebote der Agentur für Arbeit, sowie durch interaktive Spiele – wie beispielsweise die Möglichkeit durch das eigene Bedienen eines Cobots Nerf Pfeile zu steuern oder gegen einen Cobot Ball zu spielen.

InfoTruck bei Carl Cloos

„Der Truck schafft eine Verbindung zwischen unseren M+E-Mitgliedsunternehmen und potentiellen Nachwuchskräften“, erläutert Sascha Drechsel, Geschäftsführer von HESSEN­METALL Mittelhessen. „Gleichzeitig informiert er aber auch über Bewerbungsmöglichkeiten und Praktikumsplätze der Mitgliedsbetriebe, um so Schülerinnen und Schülern den ersten Kontakt zur Wirtschaft und damit den ersten Schritt in das Berufsleben zu ermöglichen. Dass Carl Cloos um den Aufenthalt des InfoTrucks seine Türen geöffnet und noch zwei tolle Aktionstage organisiert hat, freut uns umso mehr.“

Stephan Pittner, CEO der Carl Cloos Schweisstechnik GmbH, weiß um die Relevanz der Fachkräfte- und Nachwuchssicherung: „Eine fundierte Ausbildung von Fachkräften ist für uns als Hightech-Unter­nehmen enorm wichtig. Mehr als die Hälfte unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kommt aus der eigenen Ausbildung. Damit sichern wir den Fachkräftenachwuchs.“ CFO Alexander Veidt ergänzt: „Die Auszubildenden und Studierenden werden von uns bestmöglich unterstützt und gefördert. Unser hohes Ausbildungsniveau spiegelt sich jedes Jahr auch in den exzellenten Prüfungsergebnissen wieder. Ein herzliches Dankeschön auch an unsere Ausbildungsleiter Dunja Fiedler und Andreas Schmelzer für die gute Unterstützung.“

 

Zum Unternehmen:
CLOOS Schweißtechnik - Roboter- und Schweißtechnologie aus einer Hand
Seit 1919 gehört die Carl Cloos Schweißtechnik GmbH zu den führenden Unter­nehmen der Schweißtechnik. Mit mehr als 900 Mitarbeitern weltweit werden Fertigungslösungen in der Schweiß- und Robotertechnik für Branchen wie Baumaschinen, Schienenfahrzeuge, Energie-, Automobil- und Agrarindustrie realisiert. Die modernen CLOOS-Schweißstromquellen QINEO gibt es für eine Vielzahl an Schweißverfahren. Mit den QIROX-Robotern, Positionierern und Vorrichtungen entwickelt und fertigt CLOOS kundenspezifische, automatisierte Schweißanlagen. Dabei liegt die besondere Stärke von CLOOS in der breit angelegten Kompetenz. Denn – angefangen von der Schweißtechnik über die Robotermechanik und -steuerung bis hin zu Positionierern, Software und Sensorik – bei CLOOS kommt alles aus einer Hand.

Zum Kurz-Interview mit CEO Stephan Pittner klicken Sie hier.

Weitere Informationen zum Unternehmen

Janina Hill

Pressesprecherin
Online-Kommunikation

Zurück