BEZIRKSGRUPPE

Mittelhessen

Jahresauftakt mit dem „Update Arbeitsrecht“

Die Rechtsabteilung von HESSENMETALL Mittelhessen freute sich bei ihrer diesjährigen Auftaktveranstaltung über 70 Gäste im Bürgerhaus Klein-Linden begrüßen zu dürfen. Das „Update Arbeitsrecht“ läutet traditionell das neue Seminarprogramm ein und gibt den Teilnehmerinnen und Teilnehmern in Kurzvorträgen einen aktuellen Überblick zu arbeitsrechtlich relevanten Themen. Wie gewohnt blieb am Ende der Veranstaltung noch ausreichend Zeit zum gemeinsamen Austausch.

Eröffnet wurde der Abend von der Leiterin der Rechtsabteilung. Frau Crass präsentierte Gerichtsentscheidungen zur Betriebsratsvergütung und stellte das geplante 2. Gesetz zur Änderung des Betriebsverfassungsgesetzes zur Herstellung von mehr Rechtssicherheit bei der Betriebsratsvergütung vor.

Im Anschluss folgte Frau Stüting mit ihrem Impulsvortrag zum Thema Mitwirkungsobliegenheiten des Arbeitgebers um sicherzustellen, dass Urlaubs- sowie Urlaubsabgeltungsansprüche verfallen und verjähren können. Sie präsentierte dann Gerichtsentscheidungen zum BEM sowie zum Beweiswert von AU-Bescheinigungen.

Herr Nico Bernhardt stellte Gerichtsentscheidungen zum Auskunftsanspruch des Betriebsrates bzgl. schwerbehinderter Arbeitnehmer, zu Entgeltbenachteiligung wegen des Geschlechts und zu betriebsbedingter Kündigung bei Outsourcing an Konzerngesellschaft vor.

Abschließend berichtete Frau Marci über Gerichtsentscheidungen zum Mitbestimmungsrecht des Betriebsrates bei Arbeitszeiterfassung, sowie zu böswilligem Unterlassen von Zwischenverdienst von gekündigten Arbeitnehmern. Sie stellte ebenfalls das geplante Familienstartzeitgesetz vor.

 

Zurück