Grußwort

Sehr geehrte Damen und Herren,

bevor die letzten Tage des Jahres 2018 hoffentlich auch in Ihren Unternehmen ein wenig Zeit zum Innehalten ermöglichen, möchten wir den Blick noch einmal kurz auf die vergangenen sechs Monate richten. Neben dem Warten auf eine neue (alte?) hessische Landesregierung waren es in den letzten Monaten vor allem weltpolitische Ereignisse, die direkte oder indirekte Auswirkungen auf unsere deutsche Wirtschaft gezeigt haben. In Europa sind hier die Verhandlungen zum immer näher rückenden Brexit zu nennen, in Nordamerika verunsichert Präsident Trump mit seiner Zollpolitik die Handelspartner.

Wie es unserer mittelhessischen M+E-Industrie zurzeit genau geht, haben Sie uns im Rahmen unserer jährlichen Herbstumfrage übermittelt. Unsere Botschaft an die Medien war eindeutig: „Gesamtlage zufriedenstellend, erste Eintrübungen zu erkennen“. Diese Aussagen fanden sich auch in den heimischen Medien wieder – gut so, denn gerade die Bundespolitik scheint häufig fest davon auszugehen, dass die aktuelle wirtschaftliche Hochphase noch lange weiter Bestand hat. Dabei wird allerdings vergessen, dass ohne Investitionsanreize, ein klares Bekenntnis zur Deckelung der Lohnnebenkosten und einer nachhaltigen Strategie gegen den Fachkräftemangel nicht nur die Wettbewerbsfähigkeit unserer Betriebe, sondern auch die guten Arbeitsmarktzahlen und Steuereinnahmen schnell der Vergangenheit angehören könnten.

Die ausführliche Vorstellung der Ergebnisse unserer Herbstumfrage finden Sie hier ebenfalls in der aktuellen Ausgabe unseres Newsletters, wie auch ein kurzer Blick auf die Gründung der mittelhessischen Metallarbeitgeberverbände vor 100 Jahren. Unsere Rechtsabteilung steckt mitten in den Vorbereitungen für das neue Seminarprogramm, das Ende Januar mit dem traditionellen „Update Arbeitsrecht“ starten wird. Natürlich haben wir auch noch einige Informationen zu unseren Projekten aus den Bereichen Fachkräftesicherung und Berufsorientierung vorbereitet.

Wir wünschen Ihnen fröhliche Weihnachten, ein erfolgreiches Jahr 2019 und natürlich viel Spaß bei der Lektüre unseres Newsletters.

Mit freundlichen Grüßen,

Sascha Drechsel

Ansprechpartner
Sascha Drechsel

Sascha Drechsel
Geschäftsführer
Wetzlar