Karriere bei HESSENMETALL

Als sozialpolitischer Arbeitgeberverband nehmen wir auch Aufgaben um das Thema „berufliche Kompetenzen und Perspektiven“ in der Metall- und Elektroindustrie sehr ernst. Wir unterstützen daher einerseits unsere Mitglieder, bilden aber auch im Verband aus: So bieten wir sowohl kaufmännische Ausbildungsplätze an als auch Praktikumsplätze für Studenten, Ausbildungsstationen für Rechtsreferendare (Arbeitsrecht) und Volontariatsplätze. Zielsetzung dabei ist es, eine zukunftsorientierte, fundierte und praxisorientierte Ausbildung in einem modernen, professionellen Umfeld zu bieten.


Ausbildung zu Kaufleuten für Büromanagement

Wir bilden aus!



Auf der Grundlage langjähriger Erfahrung leisten wir einen erfolgreichen Beitrag in einem modernen, zukunftsorientierten dualen Ausbildungsberuf: In Zusammenarbeit mit der zuständigen Berufsschule bilden wir Kaufleute für Büromanagement aus - mit der Zielsetzung, die Ausbildung in einer verkürzten Ausbildungsdauer nach 2 ½ Jahren (oder einer weiteren, optionalen Verkürzung auf 2 Jahre) erfolgreich abzuschließen. Die zentralen Aufgaben des Verbandes bilden dabei die Grundlage für die Schwerpunkte unserer Ausbildung; – sie liegen in den anspruchsvollen Wahlqualifikationen

  • „Assistenz und Sekretariat“ sowie
  • „Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungsmanagement“.

Dabei werden unsere Auszubildenden optimal auf ihr späteres Berufsleben vorbereitet: In unseren Fachabteilungen, Bezirksgruppen und Bildungswerken bieten wir einen gründlichen Einstieg in die zukunftsorientierte Büroarbeit mit modernen Arbeitsplätzen. Sie werden darüber hinaus mit zusätzlichen Intensiv-Seminaren in Kooperation mit unseren Bildungswerken auf die komplexen Inhalte ihrer künftigen beruflichen Aufgabenstellungen vorbereitet. Ebenso zentrale Ausbildungsinhalte bilden Projekte in den Abteilungen:

  • Kommunikation und Presse
  • Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik
  • Recht
  • Bildungs- und Gesellschaftspolitik
  • Volkswirtschaft, Statistik, Umfragen
  • Arbeitswissenschaft

Dabei werden Teamarbeit und Eigenständigkeit groß geschrieben.

Während der Ausbildung besteht die Möglichkeit, bei der Vorbereitung und Durchführung von Pressekonferenzen, Radio- und TV-Aufnahmen und Großveranstaltungen mitzuarbeiten.

Ihr Profil:

  • mindestens gute Mittlere Reife
  • gute Kenntnisse der deutschen Sprache
  • rechnerisches Verständnis
  • Kenntnisse in den MS Office-Anwendungen
  • freundliches Auftreten, sorgfältige Arbeitsweise sowie ein hohes Maß an Lern- und Einsatzbereitschaft

 

 

Referendarausbildung

Anwalts-/Wahlstation Arbeitsrecht

Sie sind Referendar und wollen wissen, wie ein Arbeitgeberverband funktioniert? Wie im Verband organisierte Mitglieder in allen arbeits- und sozialrechtlichen Themenstellungen beraten und vor dem Arbeitsgericht vertreten werden? Wie ein Arbeitgeberverband die rechtspolitischen Interessen bei Gesetzgebungsverfahren sowohl gegenüber der Landes- als auch der Bundesregierung vertritt? Dann sind Sie bei uns richtig.

Bei uns im Verbändezentrum:

  • der Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände, der Landesvereinigung, in der in Hessen mehr als 70 unter¬schiedliche Arbeitgeberverbände organisiert sind,
  • bei HESSENMETALL, dem tarifpolitischen Zusammenschluss der Metall- und Elektroindustrie Hessen, dem Unternehmerverband Frankfurt Rhein-Main als Vertreter diverser Arbeitgeber (Airlines, Autovermietungen, IT-Unter­nehmen etc.).
  • Dabei unterstützen Sie unsere Rechtsanwälte insbesondere auch beim Erstellen von Schriftsätzen und Gutachten sowie der Wahrnehmung von Gerichtsterminen.

Zur Unterstützung unserer abwechslungsreichen Aufgaben suchen wir regelmäßig engagierte Referendare, die im Arbeitsrecht praktische und rechtspolitische Erfahrungen sammeln möchten.

Bei Interesse oder Fragen wenden Sie sich bitte an Prof. Dr. Franz-Josef Rose (siehe Ansprechpartner).

Praktika

Praktika

Im Dialog mit Politik, Gewerkschaften und Öffentlichkeit vertreten wir als Arbeitgeberverband mit Sitz in Frankfurt am Main die Interessen unserer Mitglieder in sozialpolitischen, tarifpolitischen und wirtschaftlichen Fragen. Wir unterstützen unsere Mitglieder darüber hinaus durch aktuelle Informationen, Veranstaltungen und Beratung. Kontinuierliche Weiterentwicklung im Hinblick auf die künftigen Anforderungen unserer Mitglieder ist für uns selbstverständlich.
 

Praktikum in der Abteilung Kommunikation und Presse

Interessierten Studenten bietet die Abteilung Kommunikation und Presse einen interessanten und umfangreichen Einblick in die Arbeit des Verbandes sowie die abwechslungsreichen Aufgaben der Öffentlichkeitsarbeit. Praktikanten werden aktiv in die Arbeit einbezogen und ggf. mit eigenen kleineren Projekten betraut.

Wir empfehlen, dass Sie mindestens zwei Semester Ihres Studiums absolviert haben. Von Vorteil sind Studiengänge aus den Bereichen Sprach-,  Medienwissenschaften, Volkswirtschaft oder Politik. Sie sollten mindestens sechs Wochen (max. 12 Wochen) für das Praktikum einplanen.

Ansprechpartner: Dr. Ulrich Kirsch

Praktikum im Bereich Volkswirtschaft, Statistik, Umfragen

Hier können Studenten – vorzugsweise von wirtschaftswissenschaftlichen Studiengängen – einen Einblick in den Teil der Verbandsarbeit bekommen, der sich mit der Aufbereitung und Analyse von volkswirtschaftlichen Kommentierungen, statistischen Datenreihen und der Vorbereitung, Durchführung und Auswertung von Verbands-Umfragen beschäftigt. Darüber hinaus ist die Mitarbeit bei Aufgaben im Zusammenhang mit der Erstellung von Beiträgen für das Serviceportal möglich. Für einen qualifizierten Einsatz in diesem Bereich empfehlen wir, dass Sie mindestens vier Semester Ihres Studiums absolviert haben. Die Praktikumsdauer liegt bei mindestens sechs Wochen.

Ansprechpartner: Jan-Patrick Harms

Praktikum in der Abteilung Arbeitsrecht

Wir bieten Studentinnen und Studenten der Rechtswissenschaften die Möglichkeit im Rahmen eines mehrwöchigen Praktikums die Arbeit eines Arbeitgeberverbandes kennen zu lernen. Gleiches gilt für Volljuristen, die die Zeit zwischen Referendariat und ersten Anstellung dazu nutzen wollen, erst berufliche Erfahrungen zu sammeln. Die Praktikumsdauer beträgt zwischen vier und sechs Wochen. Studentinnen und Studenten sollten mindestens das siebte Semester abgeschlossen haben.

Ansprechpartner: Prof. Dr. Franz-Josef Rose

Kostenerstattung
Die Praktika erfolgen unentgeltlich. Fahrtkosten werden nach den gesetzlichen Bestimmungen (max. 250 Euro/Monat) erstattet; ebenso erfolgt eine Erstattung der Kosten für Verpflegung im hauseigenen Betriebsrestaurant.

Ansprechpartner
Jennifer Gerhard

Jennifer Gerhard
Tarifwesen und Arbeitswissenschaft
Assistenz & Ausbildungsleiterin

Ansprechpartner
Franz-Josef Rose

Prof. Dr. Franz-Josef Rose
Arbeitsrecht

Ansprechpartner
Ulrich Kirsch

Dr. Ulrich Kirsch
Geschäftsführer Kommunikation und Presse

Ansprechpartner
Jan-Patrick Harms

Jan-Patrick Harms
Volkswirtschaft, Statistik, Umfragen
Dipl.-Volkswirt