Liebe Mitglieder,

das neue Jahr beginnt für die Bezirksgruppe Rhein-Main-Taunus mit einer neuen, wichtigen Kooperation. Wir haben einen Kooperationsvertrag mit der Frankfurt University of Applied Sciences unterzeichnet. Durch die Zusammenarbeit möchten wir den Dialog zwischen Wirtschaft, Wissenschaft und Lehre fördern und Ihre Unter­nehmen noch direkter und enger in Kontakt mit der Frankfurter Hochschule bringen. Gemeinsame Veranstaltungsangebote und Projekte sind momentan in Planung, thematisch wird der Schwerpunkt auf Zukunftsthemen, wie der Digitalisierung der Arbeitswelt, liegen. Sie werden in den kommenden Wochen mehr dazu von uns hören.

Ganz persönlich freue ich mich als leidenschaftlicher und langjähriger Fan von Eintracht Frankfurt darüber, dass wir die EintrachtTech GmbH als neues Mitgliedsunternehmen begrüßen können. Die bereits bestehende Kooperation zwischen der Eintracht und HESSEN­METALL wird dadurch weiter intensiviert und vertieft. Erfahren Sie in unserem aktuellen Newsletter mehr über die junge  Tochtergesellschaft des Traditionsklubs, ihre digitalen Dienstleistungen und die Pläne für die „Arena of IoT“.

Nicht weniger spannend ist die Packimpex Deutschland GmbH – ebenfalls ein neues Mitgliedsunternehmen mit Sitz in der Mainmetropole. Der Relocation-Dienstleister mit Schweizer Wurzeln unterstützt Firmen bei der Umsiedlung und erleichtert so insbesondere Personalverantwortlichen den Berufsalltag. Bei der Beschaffung, Möblierung und Verwaltung von Firmenwohnungen setzt Packimpex auf maßgeschneiderte IT-Lösungen.

Im Newsletter finden Sie zudem eine FAQ-Sammlung zu Corona und Arbeitsrecht. Stets auf dem aktuellen Stand, erhalten Sie dort die wichtigsten Fragen und Antworten zu rechtliche Themen rund um die Pandemie.

Ich empfehle Ihnen auch ein Interview mit Rainer Welzel, Personalleiter von Siemens Südwest und Vorsitzender von HESSEN­METALL Rhein-Main-Taunus. Er spricht unter anderem über Innovationskraft und schwere Entscheidungen beim enormen Wandlungsprozess des Großkonzerns. Sehr lesenswert!

Außerdem möchte ich Sie auf unser Veranstaltungsprogramm 2021 hinweisen. Im Fokus stehen vielfältige Themen wie die rechtlichen Rahmenbedingungen des mobilen Arbeitens oder auch Nachwuchswerbung mit TikTok, YouTube und Instagram. Schauen Sie mal rein, bestimmt ist das eine oder andere interessante (Online-)Seminar für Sie dabei.

Das Netzwerk SCHULEWIRTSCHAFT Rhein-Main-Taunus hat, gemeinsam mit der Verlagsgruppe Westermann, seine erste virtuelle Veranstaltung für Lehrkräfte organisiert. Schulberater Stefan Wischnewski stellte digitale Unterrichtsmaterialien vor. Ob digitale Schulbücher, interaktive Apps oder Lernvideos- gerade in Zeiten des Lockdowns und Homeschoolings sind solche Tools sicherlich nützlich.

Bisher stellt uns auch das Jahr 2021 vor große Herausforderungen, aber mit dem Start der Impfungen ist es jetzt an der Zeit wieder hoffnungsvoll nach vorne zu schauen. Bleiben Sie gesund und vor allem optimistisch!

In diesem Sinne,
Ihr Friedrich Avenarius

Kontakt
Friedrich Avenarius

Friedrich Avenarius
Geschäftsführer
Rhein-Main-Taunus