Nachwuchsmarketing

Nachwuchsmarketing ist vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung auch für Betriebe und Unter­nehmen von enormer Bedeutung. Ein effizienter und zielgerichteter Umgang mit Auszubildenden und Studierenden erhöht nicht nur den Lernerfolg, sondern bietet Ihnen auch Kostenvorteile und macht Sie unabhängiger vom externen Arbeitsmarkt.
Nur wer gut ausgebildete Nachwuchskräfte hat, kann die Zukunft gewinnen.

Deshalb unterstützt der Arbeitgeberverband seine Mitglieder mit unterschiedlichen Projekten und neuen Impulsen. Unser Ziel ist es, die Wirtschaft für die Bereitstellung zusätzlicher betrieblicher Ausbildungsplätze zu gewinnen. Dabei haben wir vor allem die folgenden Punkte besonders im Blick:

  • Berufsorientierung,
  • Ausbildung und
  • Hochschulbildung

Nachwuchs für Ihr Unter­nehmen

 Broschüre Mitmachangebote

Nutzen Sie das Netzwerk von HESSEN­METALL für Ihre Nachwuchsgewinnung
 Broschüre mit den exklusiven Mitmachangeboten für unsere Mitglieder
 

Der M+E-InfoTruck

Der M+E-InfoTruck

Einsatzorte 2021

Die Einsätze der M+E-InfoTrucks  Berlin/Köln vom 2.3.2021

Zeitraum
2021
  Einsatzart // Einsatzort
   
05.03. Oberurseler Ausbildungstour, Hochtaunusschule,
Oberursel - abgesagt
   
15.-16.03. MEBerufe-Stream
Anne-Frank-Schule in Frankfurt und
Gesamtschule am Gluckenstein in Bad Homburg
mit Continental Teves Frankfurt
    
23. und 27.04. MEBerufe-Stream
Elisabethenschule in Hofheim
    
10.-12.05. MEBerufe-Stream
Friedrich-Ebert-Schule in Frankfurt-Seckbach
   
12.05. MEBerufe-Stream
gjb, Gesellschaft für Jugendbeschäftigung, in Frankfurt
   
07.06. MEBerufe-Stream
Carlo-Mierendorff-Schule in Frankfurt
   
16.06. MEBerufe-Stream
Carlo-Mierendorff-Schule in Frankfurt
   
06.und 08.07. MEBerufe-Stream
Friedrich-Ebert-Schule in Schwalbach
   
01.-03.09. Schuleinsatz
Heinrich-von-Brentano-Gesamtschule in Hochheim/Main
   
25.-28.10. Schuleinsatz
Anne-Frank-Schule in Frankfurt
    
    

Einsatz des M+E-InfoTrucks zur Nachwuchsgewinnung

  • Teilnahme an einem Schuleinsatz
    Das M+E-Unter­nehmen begleitet die InfoTruck-Präsentation an einer Schule aus der Region.
  • Berufsinformationsveranstaltung für Schulklassen beim M+E-Unter­nehmen
    Schulklassen aus der Region kommen zum Unter­nehmen und erhalten in einem festgelegten organisatorischen Ablauf sowohl Einblick in das Unter­nehmen als auch zusätzliche, auf die Firma abgestimmte Informationen zur M+E-Ausbildung/-Arbeitswelt im InfoTruck.
  • InfoTruck-Einsatz bei Firmenevent
    Das Unter­nehmen präsentiert den InfoTruck beim Firmenevent als zusätzliche Attraktion.Das InfoTruck ist für die Bezirksgruppe Rhein-Main-Taunus e. V. von HESSEN­METALL unterwegs. Das Bus-Team informiert über Ausbildungsberufe der Metall- und Elektro-Industrie.

----------------

 Flyer ME-Berufe-Info

-----------

MEBerufe-Stream: Berufsinformation live im Netz

Der M+E-InfoTruck ist das zentrale Medium der M+E-Berufsinformation. Das Hygienekonzept, der Ablaufplan und das didaktische Konzept wurden bereits an die neuen Rahmenbedingungen angepasst. Darüber hinaus können die Schulklassen jetzt auch das neue Digitalangebot „MEBerufe-Stream“ nutzen, in dem Firmen aus der Region ihr Ausbildungsangebot per Live-Schaltung vorstellen.
Der LINK zum MEBerufe-Stream

-----------

App M+E-Berufe – die App zur Nutzung im M+E-InfoTruck

Berufskunde nachhaltig und interaktiv gestalten?
Das bietet ab sofort die neue App M+E-Berufe, die Schülerinnen und Schüler im InfoTruck und darüber hinaus nutzen können.
Der LINK zur App M+E-Berufe

--------------

"30 Jahre M+E-Berufsformation"

Am 19. Oktober 1988 wurde vom damaligen Gesamtmetall-Präsidenten Dr. Werner Stumpfe das erste InfoMobil der Metall- und Elektro-Industrie der Öffentlichkeit vorgestellt und seiner Bestimmung übergeben.

Weiter zur digitalen Pressemappe: http://www.meberufe.info/30jahre.html

HESSEN­METALL und Gesamtmetall starteten am 19. Oktober 1988 die mobile Berufsinformation mit der Präsentation des ersten InfoMobils – einem umgebauten Gelenkbus – in Frankfurt am Main.

Eindrucksvolle Bilanz in Hessen nach 30 Jahren mobiler Berufsinformation:

  • 450.000 Besucher/innen,
  • 30.000 Einsatzstunden,
  • 210.000 Fahrzeugkilometer,
  • 10.500 gefräste Werkstücke und
  • 3.000 Schulkontakte

 Pressemitteilung HESSEN­METALL vom 18.10.2018

Girls'Day - Mädchenzukunftstag

Girls'Day - Mädchenzukunftstag

Der nächste Girls'Day findet am 28. April 2022 statt.

---------------------------------------------------------------------------

Das war der Girls'Day 2021

Der Girls'Day – Mädchen-Zukunftstag fand in diesem Jahr das erste Mal überwiegend digital statt.

Bundesweit gab es 3.352 Angebote mit 78.629 Plätzen für Mädchen.

Die Mehrheit der Angebote fand digital statt (2.293). Hier konnten 71.864 Plätze zur Verfügung gestellt werden.

1.059 Angebote mit 6.765 Plätzen wurden vor Ort durchgeführt.

Girls'Day Rückschau

--------------------------------------------------------------------------------------

Donnerstag 22. April 2021

#girlsdaydigital – der Aktionstag 2021

Der Girls'Day 2021 steht unter dem Motto Berufsorientierung 4.0. Aufgrund der COVID-19-Pandemie ist auch die Berufs- und Studienorientierung derzeit eine Herausforderung. Umso wichtiger werden virtuelle Angebote: Der Girls'Day reagiert darauf und empfiehlt Unter­nehmen und Institutionen, dieses Jahr den Aktionstag digital auszurichten.

Der Girls'Day gibt Mädchen die Möglichkeit, Berufe aus den Bereichen IT, Handwerk, Naturwissenschaften und Technik kennenzulernen. Oder sie begegnen weiblichen Vorbildern in Führungspositionen aus Wirtschaft und Politik.

So können Sie sich beteiligen

  • Gemeinsames Girls'Day-Digital-Event
    Sie gestalten ca. zwei Stunden eigenes Programm. Der Rest des Tages wird vom Girls'Day-Team gestaltet.
     Infos für Anbietende

  • Angebot vor Ort
    Falls es die Situation zulässt, können Sie den Girls'Day vor Ort anbieten. Lassen Sie die Mädchen an Ihrem Arbeitsalltag teilhaben, geben Sie Ihnen kleine Aufgaben und stehen Sie für Fragen zur Verfügung.
     Checkliste

Girls'Day in Hessen

Das Hessische Kultusministerium regelt per Erlass im Amtsblatt die Teilnahmevoraussetzungen und den Versicherungsschutz für den Girls'Day in Hessen. Alle Mädchen und Jungen der Jahrgangsstufen 5 bis 10 sind aufgerufen, am Girls'Day teilzunehmen.
 Amtsblatt

------------------------------------------------------------------------------------------

 Flyer 22-04-2021

------------------------------------------------------------------------------------------

15. Dezember 2020

Der nächste Girls'Day findet statt – überwiegend digital.

Berufsorientierung in Pandemiezeiten ist gar nicht so einfach. Vor allem praktische Erfahrungen in Unter­nehmen und Institutionen zu machen, ist für viele Jugendliche in diesem Jahr pandemiebedingt so gut wie unmöglich gewesen. Umso mehr freuen wir uns, dass der Girls'Day – Mädchen-Zukunftstag am 22. April 2021 stattfinden kann. Mit Zuversicht und frischen Ideen blicken wir auf das kommende Frühjahr: Wir empfehlen Ihnen, für 2021 digitale Veranstaltungen anzubieten. Wie Sie selbst ein digitales Angebot planen und durchführen können, erfahren Sie in unserem Leitfaden für digitale Angebote. Auch Angebote vor Ort mit einem passenden Hygienekonzept sind natürlich nach wie vor möglich.

 Leitfaden für digitale Angebote zum Aktionstag 2021

------------------------------------------------------------------------------------------

Der Girls'Day ist ein wichtiger Baustein der Berufs- und Studienorientierung und trägt dazu bei wertvolle weibliche Kompetenz für die Zukunft zu sichern.

  • Öffnen Sie die Türen Ihres Unter­nehmens oder Betriebes, Ihrer Hochschule, Ihres Forschungszentrums oder sonstigen Einrichtung für Mädchen ab Klasse 5.
  • Machen Sie mit und veröffentlichen Sie Ihr Angebot im Girls'Day-Radar unter:
    www.girls-day.de

Alles für den Girls' Day finden Sie unter: https://www.girls-day.de/aktuelles/girls-day/alles-fuer-den-girls-day2

  • Antrag auf Freistellung vom Unterricht,
  • Teilnahmebestätigung,
  • Freigabeerklärung für Foto-, Ton- und Videoaufnahmen für Unter­nehmen,
  • Einwilligungserklärung für Foto-, Ton- und Videoaufnahmen für Mädchen und Eltern

Die Girls'Day Berufestatistik 2021 zeigt, welche Berufe auf dem Girls'Day Radar eingetragen werden können und wie niedrig der Frauenanteil in diesen Berufen ist.

 Girls'Day-Berufeliste

Seit der Einführung des Aktionstags entwickeln sich die Zahlen der Ausbildungs- und Studienanfängerinnen in technischen Bereichen erfreulich.

------------------------------------------------------------------------

Der Girls'Day musste dieses Jahr 2020 leider aufgrund der Corona-Pandemie ausfallen. Der Wettbewerb #girlsdaypower fand aber trotzdem statt.

In diesem Jahr haben uns so viele Einsendungen erreicht wie noch nie. VIELEN DANK euch allen dafür! Der Jury ist es deshalb nicht leichtgefallen, die Gewinnerinnen zu ermitteln. Aber jetzt stehen sie fest und hier sind sie:

  • Platz 1: Das Mountainbike geht an Leonie, die ihren Girls'Day gerne als Kamerafrau beim ZDF verbracht hätte.
  • Platz 2: Der Kosmos Roboter-Arm geht an Smilla, die Astrophysikerin werden möchte.
  • Platz 3: Die Cartoon Network Überraschungsbox geht an Tabea, die am Girls'Day gerne den Beruf der Informatikerin kennengelernt hätte.

Gewinnerinnen 2020

------------------------------------------------------------------------------------------

Auch wenn du in diesem Jahr 2020 leider nicht am Girls'Day teilnehmen kannst:

  • Für welchen Girls'Day-Beruf hättest du dich entschieden?
  • Und warum interessierst du dich gerade für diesen Beruf?
  • Gibt es Vorbilder in deinem Umfeld, die diesen Beruf ausüben?
  • Bist du technisch begabt wie Bumblebee oder schon eine echte Anführerin wie Wonder Woman? 

Dann beantworte uns kurz die oben genannten Fragen und schicke uns ein Foto von dir oder ein kurzes Video-Statement und zeig uns die Superheldin in dir!
Und so geht's: Ab dem 26. März 2020 kannst du hier deinen Beitrag hochladen. Die besten Beiträge werden auf unserer Website, bei Facebook, Instagram und Twitter präsentiert. Mit etwas Glück ziert dein Foto sogar den nächsten Girls'Day-Flyer oder das Plakat! Wir freuen uns außerdem über deinen Post in deinen sozialen Netzwerken unter #girlsdaypower 
Finde zum Beispiel schon jetzt heraus, welche Superheldin du bist:  www.cartoonnetwork.de/welche-superheldin-bist-du

-------------------------------------------------------------------

  • 16. März 2020 - Bundesweite Aktionstage Girls'Day und Boys'Day 2020 abgesagt!

Die bundesweiten Aktionstage zur klischeefreien Berufsorientierung für Jungen und Mädchen sind aufgrund der aktuellen Corona-Situation für 2020 abgesagt. Einen Ersatztermin wird es nicht geben. In den letzten zwei Wochen sind in der Bundeskoordinierungsstelle bereits zahlreiche Absagen von beteiligten Unter­nehmen und Institutionen eingegangen.
Die Absage des Aktionstages am 26. März 2020 gilt für ganz Deutschland. Viele hatten bereits ihre Veranstaltung zur Berufserkundung über die Bundeskoordinierungsstelle abgesagt.
"Mit der Entscheidung schließen wir uns den bundesweiten Vorsichtsmaßnahmen an. Wir bedauern dies, vor allem für die bereits angemeldeten Schülerinnen und Schüler. Den Veranstalterinnen und Veranstaltern danken wir für ihr Engagement und Verständnis", so die beiden Projektleiterinnen Elisabeth Schöppner und Romy Stühmeier.
Alle über das Girls'Day-Radar und Boys'Day-Radar registrierten Schülerinnen und Schüler sowie teilnehmende Unter­nehmen und Institutionen werden jetzt von der Bundeskoordinierungsstelle über die Absage informiert.
Das Einstellen von Angeboten und die Anmeldung zum Girls'Day und Boys'Day über die Websites girls-day.de und boys-day.de ist ab sofort nicht mehr möglich.
Der nächste Girls'Day und Boys'Day findet am 22. April 2021 statt.

Bundesweite Koordinierungsstelle Girls'Day – Mädchen-Zukunftstag
Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V., Bielefeld

------------------------------------------------------------------------

Berufsbildungsmessen // M+E-Ausbildungsberufe

Berufsbildungsmessen

  • Auf den Berufsbildungsmessen werben wir intensiv für unsere M+E-Ausbildungsberufe und die duale Ausbildung in unseren Mitgliedsunternehmen.

     Flyer ME-Berufe-Info

Termine 2021

  • 10.09.2021  Nacht der Ausbildung in Bad Homburg als Hybrid-Veranstaltung (Präsenz und Online) LINK
  • 24.09.2021  ausbildungsmesse-ffm im Frankfurter Brandschutzzentrum in Eckenheim - DIGITAL LINK
  • 05.-06.11.2021  Einstieg Frankfurt Berufswahlmesse, Messe Frankfurt, Halle 1.2 LINK

Termine 2022

  • Freitag 11.03.2022, 12 bis 16 Uhr  Oberursel Ausbildungstour an der Hochtaunusschule LINK
  • 18.-19.03.2022  IHK-Bildungsmesse Wiesbaden - RheinMainCongressCenter LINK
  • 06.-07.05.2022   Einstieg Frankfurt Berufswahlmesse, Messe Frankfurt

Standardberufsbildpositionen

Ab diesem Jahr enthalten alle Ausbildungsordnungen modernisierte und neue verbindliche Mindestanforderungen
für die Bereiche

  • "Organisation des Ausbildungsbetriebes, Berufsbildung sowie Arbeits- und Tarifrecht,"
  • "Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit,"
  • "Umweltschutz und Nachhaltigkeit" sowie
  • "Digitalisierte Arbeitswelt".

Die Qualifizierenden Vier sind neue Standards für Ausbildungsinhalte in allen Berufen. Mit ihnen fördern Betriebe entscheidende Kompetenzen für die heutige Arbeitswelt. LINK

Diese vier Standardberufsbildpositionen gelten für alle Ausbildungsberufe, die ab dem 1. August 2021 in Kraft treten.

Neuordnung IT-Berufe

Die vier großen dualen IT-Berufe

  • Fachinformatiker/-in,
  • IT-System-Elektroniker/-in,
  • IT-System-Kaufmann/-frau und
  • Informatikkaufmann/-frau

wurden neu geordnet. Treiber für den Veränderungsbedarf sind die sich stark wandelnden Anforderungen in den Bereichen Vernetzung, Internet of Things, Industrie 4.0 und die damit verbundene Digitalisierung aller Wirtschaftsbereiche. Die Ausbildungsverordnungen wurden im Februar 2020 erlassen und am 28.02.2020 im Bundesgesetzblatt veröffentlicht. Die neu geordneten IT-Berufe: Fachinformatiker/in, IT-System-Elektroniker/in, Kaufmann/Kauffrau für Digitalisierungsmanagement und Kaufmann/Kauffrau für IT-System-Management treten zum 1. August 2020 in Kraft.

 weiterlesen ...

Metall- und Elektroberufe zukunftsfest gestaltet - Elf Ausbildungsordnungen an digitalen Wandel angepasst

Als Interessenvertretung unserer Ausbildungsunternehmen gestalten wir die bildungspolitischen Rahmenbedingungen mit, d. h. Mitentwicklung der Ausbildungsverordnungen und Prüfungsordnungen bestehender oder neuer Ausbildungsberufe.

Wie kaum eine andere Berufsgruppe stehen die industriellen Metall- und Elektroberufe im Blickpunkt, wenn es um die fortschreitende Digitalisierung der Arbeitswelt geht. Gemeinsam mit den Sozialpartnern und Sachverständigen aus der betrieblichen Praxis hat das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) im Auftrag der Bundesregierung daher die Ausbildungsordnungen von elf Metall- und Elektroberufen an die neuen Herausforderungen angepasst.

Digitalisierung der Arbeit, Datenschutz und Informationssicherheit werden feste Bestandteile der Ausbildung. Eine Reihe von wählbaren Zusatzqualifikationen gibt den im Digitalisierungsprozess unterschiedlich aufgestellten Betrieben zudem die Möglichkeit, gezielt Kompetenzen für den digitalen Wandel aufzubauen.

Die Änderungen treten zum 1. August 2018 in Kraft.

 weiterlesen ...

Wettbewerbe

Die Bezirksgruppe Rhein-Main-Taunus e. V. von HESSEN­METALL möchte das Interesse der Jugendlichen insbesondere für Naturwissenschaften und Mathematik stärken und den qualifizierten Ingenieurnachwuchs fördern.

Die Metall- und Elektro-Industrie bietet attraktive Zukunftsmöglichkeiten im MINT Bereich. Im Ingenieurwesen und den Naturwissenschaften finden Frauen und Männer eine interessante und umfassende Herausforderung.

Mathematik-Wettbewerb des Landes Hessen

Mathematik-Wettbewerb des Landes Hessen

Der Mathematik-Wettbewerb des Landes Hessen ist ein Instrument des hessischen Kultusministeriums, den Leistungsstand aller hessischen Schülerinnen und Schüler zu vergleichen – im Fach Mathematik der Klasse 8.

In jedem Schuljahr wird für die Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen der Mathematik-Wettbewerb des Landes Hessen als dreistufiger Klausurwettbewerb für drei Aufgabengruppen durchgeführt.

Termine 2020/2021

1. Runde am 3.12.2020

2. Runde am 3.3.2021

3. Runde am 15.6.2021

Kreissiegerehrung - DIGITAL - am Dienstag 15. Juni 2021 von 11:15 bis ca. 12:15 Uhr LINK

Landessiegerehrung - Mathematik-Wettbewerb des Landes Hessen am Mittwoch 14. Juli 2021 von 10 bis ca. 11:30 Uhr LINK

Termine 2021/2022

1. Runde am 2.12.2021

2. Runde am 9.3.2022

3. Runde/Kreissiegerehrung noch nicht festgelegt

Internationale PhysikOlympiade

Internationale PhysikOlympiade

27.07.2021
Hessischer Schüler gewinnt Silbermedaille bei der internationalen PhysikOlympiade // HESSEN­METALL und Kultusminister gratulieren Ausnahmetalent Jonas Hübner aus Kassel. Presseinformation

----------------

24.03.2021
Kultusministerium und HESSEN­METALL Bezirksgruppe Darmstadt und  Südhessen ehren zehn hessische Schüler für  ihre  herausragenden  Leistungen in der zweiten Runde der 51. Internationalen PhysikOlympiade in einer virtuellen Preisverleihung.  Presseinformation

----------------

22.05.2020
Verschiebung der 51. IPhO 2020 auf das nächste Jahr. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde in dieser Woche entschieden, die für Juli 2020 geplante 51. Internationale PhysikOlympiade auf das kommende Jahr zu verschieben. Alle nachfolgend geplanten IPhOs verschieben sich ebenfalls um jeweils ein Jahr nach hinten. Damit heißt das Ziel der IPhO im nächsten Jahr nicht Weißrussland, sondern erneut Litauen. Aktuell sind nun die folgenden Ausrichterländer für die IPhO geplant:

  • 51. IPhO 2021 in Vilnius, Litauen
  • 52. IPhO 2022 in Weißrussland
  • 53. IPhO 2023 in Japan

Hinweis zur Nummerierung im Wettbewerb: Aufgrund der Verschiebung der PhysikOlympiade 2020 auf das nächste Jahr, findet im kommenden Jahr nicht die 52. IPhO 2021 in Weißrussland sondern die 51. IPhO 2021 in Vilnius, Litauen statt.

----------------

Ehrung der besten hessischen Schülerinnen und Schüler

der Internationalen PhysikOlympiade

am Donnerstag 13. Februar 2020

bei der EPHY-MESS Gesellschaft für Elektro-Physikalische Messgeräte mbH, Wiesbaden.

weitere Infos unter NEWS

 Einladungsflyer

-----------------
Die internationale Physik-Olympiade (IPhO) ist ein weltweiter, sehr anspruchsvoller Wettbewerb für die gymnasiale Oberstufe. Jedes teilnehmende Land entsendet bis zu fünf Olympioniken zur IPhO.

Das deutsche Team setzt sich aus den Besten des vierstufigen Auswahlwettbewerbs, der nationalen PhysikOlympiade, zusammen.

Teilnehmen kann jeder, der im Jahr der internationalen Olympiade eine allgemeinbildende oder berufliche Schule in Deutschland besucht, zum Zeitpunkt der IPhO noch nicht an einer Universität eingeschrieben ist und nach dem 30.06. des Austragungsjahres minus 20 Jahren geboren ist.
Der Wettbewerb beginnt im Frühjahr des IPhO-Vorjahres mit der ersten Runde.

Bester Praktikumsbericht der allgemeinbildenden Schulen

Bester Praktikumsbericht

Schülerwettbewerb „Bester Praktikumsbericht“ für die allgemeinbildenden Schulen in Frankfurt am Main, im Main-Taunus-Kreis und im Hochtaunuskreis

Wir ehren Schülerinnen und Schüler für deren Engagement rund um das absolvierte Betriebspraktikum in den Kategorien: Förderschule, Hauptschule, Realschule, integrierte Gesamtschule, Gymnasium Sek. I, Gymnasium Sek. II.

Coronabedingt gibt es diesmal eine zusätzliche Kategorie für „Berichte über Praktikumsalternativen“ für Schülerinnen und Schüler, die keinen Praktikumsplatz gefunden haben und stattdessen an gleichwertigen Alternativangeboten zur Beruflichen Orientierung teilnehmen.

Zu solchen Alternativen zählen nach der Definition des Hessischen Kultusministeriums beispielsweise:

  • Unterricht zur Beruflichen Orientierung
  • (virtuelle) Berufsbildungsmessen
  • Besuche von handwerklichen Bildungszentren
  • Einladungen von Unternehmerinnen/Unternehmern in die Schule
  • (virtuelle) Betriebserkundungen
  • virtuelle Betriebspraktika
  • virtueller Austausch mit Unter­nehmen
  • Einladung von Ausbildungsbotschaftern
  • (digitale) Bewerbungstrainings
  • Tage der Ausbildung
  • berufsbezogene Projektarbeit
  • Kompetenzfeststellungsverfahren
  • Arbeit mit dem Berufswahlpass
  • Schülerfirmen

Anstelle des Praktikumsberichts sollen die Schülerinnen und Schüler einen Bericht über ihre Erfahrungen mit den Alternativangeboten anfertigen. Gerne möchten wir diese Reflexionen der Schülerinnen und Schüler bei unserem Wettbewerb miteinbeziehen. Die üblichen Beurteilungskriterien werden dementsprechend angepasst.

Weitere Informationen zum Wettbewerb sowie Beurteilungskriterien, Termine, Flyer und Anmeldeformular finden Sie auf SCHULEWIRTSCHAFT Rhein-Main-Taunus

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

SCHULEWIRTSCHAFT Rhein-Main-Taunus zeichnet die besten Berichte des Schülerbetriebspraktikums eines Schuljahres aus.

Die Siegerehrung im Wettbewerb "Bester Praktikumsbericht" wird zum Ende des Schuljahres durchgeführt.

Es können pro Schulform die drei besten Arbeiten eingereicht werden, d.h. jede Schule muss eine Vorauswahl treffen.

Teilnehmen können Schülerinnen und Schüler aus:

  • Förderschulen, Hauptschulen, Realschulen, integrierten Gesamtschulen, Gymnasien Sek. I und Gymnasien Sek. II

Anmeldung und weitere Informationen
finden Sie unter: https://www.schule-wirtschaft-rhein-main-taunus.de/

Kontakt
Friedrich Avenarius

Friedrich Avenarius
Geschäftsführer
Rhein-Main-Taunus