Editorial

Sehr geehrte Damen und Herren,

das erste Halbjahr 2018 liegt hinter uns und war geprägt vom Tarifabschluss im Februar und dessen anschließende Umsetzung in den Unternehmen. Mit entsprechenden Veranstaltungen haben wir unsere Mitgliedsunternehmen dabei unterstützt. Die Resonanz darauf hat gezeigt, dass es hier einen großen Beratungsbedarf gab. Ich möchte an dieser Stelle aber nicht zurückschauen, sondern Sie auf die Highlights der zweiten Jahreshälfte aufmerksam machen.

Nach den hessischen Sommerferien starten wir am 21. August 2018 mit unserem M+E-Forum, der Spitzenveranstaltung unserer Bezirksgruppe, in das Programm der zweiten Jahreshälfte. Das M+E-Forum findet im Anschluss an die Mitgliederversammlung der Bezirksgruppe Offenbach und Osthessen statt. Es hat sich als Plattform für Gespräche zwischen Vertretern aus Wirtschaft, Verwaltung, Politik, Kultur und Sport etabliert. Das Thema Digitalisierung und Leadership des M+E-Forums 2018 ergänzt hervorragend andere Veranstaltungen von HESSENMETALL.
Ich freue mich deshalb besonders, dass wir Frau Prof. Dr. Heike Bruch, Direktorin des Instituts für Führung und Personalmanagement an der Universität St. Gallen, für diese Veranstaltung als Referentin gewinnen konnten. Ein weiteres Highlight wird der Veranstaltungsort sein. Wir sind zu Gast im Imagination Center der Dematic Services GmbH in Heusenstamm, einem Veranstaltungsort, der uns zeigt, was Digitalisierung bedeuten kann.

Beim 1. Energieeffizienzkongress von HESSENMETALL am 30. August in Darmstadt dreht sich alles um die energieeffiziente Fabrik. Ein wichtiges Thema, gerade vor dem Hintergrund des weltweit steigenden Energiebedarfs auf der einen und der Herausforderung, die Energiewende und mit ihr gestiegene Strompreise zu meistern, auf der anderen Seite. Digitalisierung wird auch hier eine entscheidende Rolle spielen. Ein hervorragendes Beispiel dafür ist die ETA Lernfabrik der TU Darmstadt - ETA steht dabei für Energieeffizienz, Technologie und Anwendungszentrum. Hier wird das System Produktionsfabrik als großes Ganzes gedacht und mit diesem Ansatz Energieeinsparpotenziale von rund 40 Prozent erzielt. Damit ist die ETA Lernfabrik das perfekte Umfeld für das Thema der Veranstaltung.

Ohne die passenden Fachkräfte nützt aber auch die modernste Technik nichts. Könnte die deutsche Wirtschaft nach einer Studie des Instituts der Deutschen Wirtschaft alle offenen 440.000 Stellen für Fachkräfte besetzen, so wäre die deutsche Wirtschaftsleistung fast 1 Prozent höher. Dieser Fachkräftemangel trifft auch die Metall- und Elektro-Industrie, vor allem im Bereich IT. Der 1. Personalkongress IT von HESSENMETALL widmet sich deshalb am 25. Oktober dem Thema: IT-Fachkräfte finden, gewinnen, binden und halten. Wir werden uns mit dem Status Quo beschäftigen, Arbeitsbedingungen und Vergütung beleuchten und über Erfolgstreiber beim IT-Fachkräfterecruiting diskutieren. Darüber hinaus erhalten Sie Einblicke in das Managen von Personalkapazitäten und rechtliche Fallstricke beim Personalmanagement.

Die drei genannten Veranstaltungen sind nur ein Bruchteil dessen, was wir in der zweiten Jahreshälfte an Serviceleistungen für Sie bereit halten. Das gesamte Angebot finden Sie im Veranstaltungskalender auf der Homepage von HESSENMETALL.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien einen erholsamen Sommer.

Herzliche Grüße
Ihr
Hans-Joachim Jungbluth
Geschäftsführer Bezirksgruppe Offenbach und Osthessen

Ansprechpartner
Heike Polierer

Heike Polierer
Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Offenbach