Aktueller Call: BETTER FACTORY-PROJEKT

BETTER FACTORY/für KMU, Tech-Firmen und Künstler/200.000 EUR

Die hessische Staatskanzlei informiert:

Im Kern sollen Künstler, KMU des verarbeitenden Gewerbes und Technologieanbieter während der Laufzeit des Projekts und darüber hinaus eng zusammenarbeiten, um neue Geschäftsmodelle zu entwickeln, Fabriken zu digitalisieren und um die Produktion neuer oder personalisierter Produkte zu ermöglichen.

  • Dabei soll die Erkundung neuer Märkte mit Hilfe digitaler Werkzeuge ermöglicht sowie neue schlanke und agile Produktionstechnologien entwickelt und getestet werden
  • BETTER FACTORY bringt Schlüsselakteure der europäischen Technologie-, Kunst- und Innovationslandschaft zusammen, um ein europäisches Netzwerk zu schaffen, das neue standardisierte Lösungen für produzierende KMUs bereitstellt
  • Das BETTER FACTORY-Projekt wird von 28 Partnern aus 18 europäischen Ländern gesteuert

AKTUELLE AUSSCHREIBUNG:

Im Rahmen der aktuellen Ausschreibung sollen "Knowledge Transfer Experiments" (KTE) durchgeführt werden, um die Geschäftsmodelle von teilnehmenden KMU mit maßgeschneiderten und individualisierten Produkten und neuen Dienstleistungen zu verbessern. Die KTEs sollen sich dabei auf die folgenden Sektoren konzentrieren:

  • Kunststoff- und Gummi-Verarbeitung
  • Möbel und Holz
  • Lebensmittel und Landwirtschaft
  • Bauwesen
  • Metall und Maschinen
  • Textil und Leder

ZIELGRUPPE:

  • Teilnehmende Konsortien sollen aus drei Mitgliedern bestehen: einem Fertigungsunternehmen, einem Künstler und einem Technologieanbieter

FÖRDERVOLUMEN:   

  • Im Endeffekt werden voraussichtlich 9 erfolgreiche Konsortien jeweils bis zu 200.000 EUR eigenkapitalfreie Finanzierung von BETTER FACTORY erhalten.
  • Hinzu kommen die Schulung von Mitarbeitern sowie Geschäftsunterstützung und Mentoring

LINKS:

BEWERBUNG:

Katja Farfan

Referentin Digitales, Technologietransfer und Startups