Krisenfestigkeit verbessern - Existenzsicherung mit der BKM-Methode

Nur für HESSENMETALL-Mitgliedsunternehmen

Donnerstag, 08.12.2022
10:00 bis 12:00 Uhr
Online-Seminar

Existenzsicherung durch resilienten Umgang mit Krisen und Schadensereignissen – ein Thema, das zunehmende Bedeutung für Unternehmen erhält. Aber wie lässt sich dies in Betrieben praktisch umsetzen?

Ein methodischer Ansatz hierzu ist das „Betriebliche Kontinuitätsmanagement (BKM)“. Es beinhaltet eine konkrete Planung und Steuerung von Aktivitäten als Reaktion auf Notfälle, Schadens- und Krisenereignisse sowie Aktivitäten zur Wiederherstellung der Betriebstätigkeit nach solchen. In der Veranstaltung werden die Grundzüge der BKM-Methode erläutert und Möglichkeiten der weiteren Vertiefung und Unterstützung vorgestellt. Die Teilnehmer erhalten zudem Arbeits- und Handlungshilfen für die praktische Umsetzung im eigenen Betrieb.

Inhalte:

  • Notwendigkeit, Ziele und Elemente der BKM-Methode
  • Risikomanagement – Schäden vermeiden
  • Krisenmanagement – Schäden reduzieren
  • Sanierungsmanagement – Schäden beheben
  • Arbeits- und Handlungshilfen
  • Diskussion und weitere Unterstützungsmöglichkeiten

Die Veranstaltung führen wir in Kooperation mit dem Institut für angewandte Arbeitswissenschaft e. V. (ifaa) durch. Als weitere Veranstaltung ist ein Präsenz-Workshop im Haus der Wirtschaft Hessen, Frankfurt am Main, geplant.
Bitte Termin vormerken: 31.01.2023, 10:00 - 12:00 Uhr. Die Teilnehmer/-innen der Informationsveranstaltung erhalten automatisch eine Einladung!

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!


Wichtiger Hinweis: Die Zugangsdaten zum Webex-Meeting erhalten Sie am 06.12.2022 per E-Mail.

Zur Anmeldung bitte ausfüllen:

*Pflichtfeld

Nikolaus Schade

Leiter Arbeitswissenschaft

Zurück