Rückblick zum Förderimpuls als Coffee Break

Update zur aktuellen Fördersituation von Digitalisierung und Innovation

Der Einladung zum zweiten Förderimpuls im Coffee Break-Format am 7. März 2022 folgten fast 70 Teilnehmer aus der Mitglied­schaft. Ziel der Online-Veranstaltung war es, unseren Unter­nehmen einen groben Überblick zum aktuellen Stand sowie den Planungen in Sachen Förderung von Digitalisierung, Innovation, F&E sowie Startups in 2022 zu geben und konkrete Ansprechpartner für einzelne Förderbereiche zu benennen. Zudem gab es viele Infos zu geförderten Beratungsleistungen, über die Firmen den Einstieg u.a. in Projekte zur Digitalisierung oder zur Steigerung der Energieeffizienz finden können. 
   

In ihrem Update zur aktuellen Fördersituation gab die Förderexpertin Susanne Kienhorn interessante Fakten und Informationen zu laufenden und geplanten Fördermaßnahmen. "Uns steht ein spannendes Jahr 2022 im Hinblick auf die Entwicklung und Ausgestaltung der Förderinstrumente bevor", so die Unter­nehmensberaterin. Als speziellen Service für HESSEN­METALL wird sie alle angesprochenen Programme in ihrem Blog "foerderblog@hessenmetall" mit den wichtigsten Daten und Links im März-Beitrag (Newsletter 24.03.2022) zur Verfügung stellen. Kontaktdaten   
 

"Richtig rund läuft es derzeit in Hessen", kann Thomas Peter, Förderberater der WIBank, berichten. Beim monetären Wirtschaftsförderer des Landes hat man alle Angebote von Land, Bund und der EU im Blick, die Unter­nehmen mit Zuschüssen, Förderkrediten, öffentlichen Bürgschaften und Beteiligungen unterstützen. Während auf Bundesebene noch Vieles in der Warteschleife hängt, legen die hessischen Förderprogramme vor: Im Innovationsförderprogramm Distr@l und dem F&E-Programm LOEWE Förderrichtlinie 3, können weiterhin laufend Anträge gestellt werden. Für DIGI-Zuschuss und DIGI-Zuschuss Quali gibt es Termine, der erste Call fand bereits am 3. März statt. Geplant ist der Wiederanlauf in den Förderprogrammen PIUS INVEST und Modellhafte F&E Vorhaben. Kontakdaten       
   

Mit über 900 Beratungen pro Jahr bietet das RKW Hessen KMU qualifizierte Beratungsleistungen in allen Fragen der praktischen Unter­nehmensführung an – wo möglich mit Beratungsförderung durch öffentliche Mittel des Landes oder des Bundes. Hierzu präsentierte Armin Domesle, Beratungsexperte RKW Hessen, eine breite Palette von interessanten Praxisbeispielen im Bereich geförderter Digitalisierungsberatung. Alle nachzulesen in der Präsentation im Download Bereich. Kontaktdaten 
 

"Energie-, Rohstoff- und Wasserbrauch senken um Kosten zu sparen und Ressourcen zu schonen? Aktueller als jetzt könnte das Thema Energieeffizienz nicht sein!", gibt Sasa Petric, Beratungsexperte vom RKW Hessen, die derzeitige Situation wieder. Die erhöhte Nachfrage nach Informationen hierzu, sei bei hessischen Unter­nehmen deutlich zu spüren. Er stellte die kostenfreie Energie-Impulsberatung der HIEM als wirksamen Einstieg und die sich bei Bedarf anschließende geförderte PIUS-Beratung über das RKW Hessen vor. Dabei lotste der Experte die Teilnehmenden durch die aufeinander aufbauenden hessischen Angebote der PIUS-Familie. Kontaktdaten

   

Mit besonders guten Neuigkeiten für unsere Startups konnte Julia Lange vom StartHub Hessen bei den Jungunternehmen punkten. Mit dem „Fundraising Readiness Workshop“ und der geplanten neuen Startup-Förderung „push“ für innovative und/oder nachhaltige Geschäftsmodelle (einmaliger Zuschuss von bis zu 40.000 Euro pro Startup) präsentierte sie das StartHub Hessen als zentralen Ansprechpartner für Jungunternehmen auf Landesebene. Als wichtige Tools zur Orientierung für Startups und KMU stellte die Expertin zudem die Datenbanken „Funding Navigator“ (Startups) und „Förderkompass“ (KMU) der hessischen Wirtschaftsförderung vor. Kontaktdaten

Alle Präsentationen finden Sie wie immer im Downloadbereich des Serviceportals. Eine Liste aller vorgestellten Förderprogramme erhalten Sie im foerderblog@hessenmetall über den Newsletter vom 24.03.2022, den wir an alle Teilnehmer nach Erscheinen per Mail übersenden werden.


Für Rückfragen steht Ihnen wie immer Katja Farfan, Referentin für Digitales und Technologietransfer, kfarfan@hessenmetall, 069 95808-213, gerne zur Verfügung.

Die Vorträge der Referenten finden Sie in unserem Serviceportal. 

Mehr Informationen finden Sie in unserem Serviceportal.

E-Mail
Passwort

Noch kein Mitglied? Informieren Sie sich über unsere Services für Mitglieder.