foerderblog@hessenmetall

Zum Start ins neue Jahr erhalten Sie zunächst einen kleinen Überblick zur Fördersituation für Digitalisierung, Innovationen und F&E in Land, Bund und EU.

Spricht Sie ein Thema an oder haben Sie Fragen dazu? Dann nehmen Sie gerne Kontakt auf zu Katja Farfan, Referentin Digitales und Technologietransfer, 069 95808-213, kfarfan@hessenmetall.de.

  

foerderblog@hessenmetall, Beitrag Januar 2022:

Förderprogramme 2022: Was die neue Bundesregierung geplant hat

„Neues Zutrauen in Gründergeist, Innovation und Unternehmertum“ – diese Worte sind im jüngst veröffentlichten Koalitionsvertrag unserer Bundesregierung zu lesen. Und so steht uns ein spannendes Jahr 2022 bevor, jedenfalls im Hinblick auf die Entwicklung und Ausgestaltung der Förderinstrumente. Grundlage der neuen Regierung bildet ein 178 Seiten starker  Koalitionsvertrag, der auch zum Thema Förderung einiges aussagt. Um mehr über die zukünftige Entwicklung zu erfahren, habe ich mir diesen näher angeschaut.

Im Schwerpunkt fokussiert die neue Regierung die Förderinstrumente auf KMUs und Startups.

Vieles bleibt noch vage formuliert, aber einige Förderinstrumente des Bundes sollen wieder aufgenommen, fortgeführt und weiterentwickelt werden, z. B.

Spannend für Unter­nehmen ist, dass es mit dem im letzten Jahr platzierten Pilotprogramm IGP (Innovationsprogramm für Geschäftsmodelle und Pionierlösungen) ebenfalls weitergehen wird. In dem Programm werden marktnahe nichttechnische Lösungen gefördert, bei denen die Neuartigkeit der Problemlösung im Vordergrund steht.

Unterstützung für Digitalisierung, Innovationen, Forschung und Entwicklung

Mehr Informationen finden Sie in unserem Serviceportal.

E-Mail
Passwort

Noch kein Mitglied? Informieren Sie sich über unsere Services für Mitglieder.

Kontakt
Katja Farfan

Katja Farfan
Referentin Digitales und Technologietransfer