Eine Maske – zwei Anwendungsgebiete

Sauer & Sohn produziert wiederverwendbare Mund-Nasen-Masken und entwickelt Atemschutzmasken für FFP2 und FFP3

Dieburg. Auch als mittelständisches Technologieunternehmen in der kunststoffverarbeitenden Industrie möchte Sauer & Sohn einen Beitrag bei der Eindämmung des Corona-Virus leisten. Daher hat der Geschäftsbereich Formentechnik eine Grundmaske entwickelt die in zwei verschiedenen Anwendungsgebieten eingesetzt werden kann.

Die Maske kann als Mund-Nasen-Maske mit wechselbarem Filtereinsatz verwendet werden oder mittels eines speziellen Adapters in eine FFP2-Atemschutzmaske aufgewertet werden. Die Mund-Nasen-Maske ist bereits am Markt erhältlich, an der Atemschutzmaske wird noch entwickelt.

Die Mund-Nasen-Maske wird im Spritzgießverfahren produziert. Beginnend mit dem Konzept auf Papier, dem Ausmessen verschiedener Gesichtsformen zwecks optimaler Passform, über die Konstruktion, die Fertigung, die Produktion bis hin zur Auslage im Supermarkt für den Endverbraucher benötigte das Projekt lediglich 3 Wochen.

Um diese Rekordzeit erreichen zu können, wurde die komplette Wertschöpfungskette bis hin zur Produktion digital mit der eigens entwickelten Lösung CONDAMOS vernetzt. So konnten die verschiedenen Arbeitsschritte effektiv miteinander verknüpft und die Durchlaufzeit verkürzt werden.

Weitere Informationen und Anfragen zur Mund-Nasen-Maske.

Hintergrund:
Sauer & Sohn Formentechnik ist ein Geschäftsbereich der Sauer & Sohn GmbH & Co. Die Formentechnik ist darauf spezialisiert in kürzester Zeit komplexe Spritzgießwerkzeuge zu entwickeln und zu fertigen. Aus diesen Werkzeugen werden Kunststoffteile für technische Applikation verschiedener Industriezweige gefertigt. Darüber hinaus unterstützt die Formentechnik seine Kunden mit ihrer selbst entwickelten digitalen Lösung CONDAMOS, um Qualitäts- und Produktivitätssteigerung in der Serienproduktion zu erreichen.

Quelle: SAUER & SOHN GmbH & Co. KG