Aktuelle Rechtsentwicklung


Prof. Dr. Franz-Josef Rose

Brexit - Checkliste Personal

Am 14.11.2018 hat das britische Kabinett den Brexit-Verhandlungen zugestimmt. Auf dem Sondergipfel der Staats- und Regierungschefs am 25.11.2018 stimmten diese einstimmig für das Austrittsabkommen und nahmen eine politische Erklärung an, die die Grundzüge der künftigen Beziehungen zwischen dem Vereinigten Königreich und der Europäischen Union skizziert und damit die Grundlage für weitere Verhandlungen zum Abschluss eines Freihandelsabkommens bildet.Der Ratifizierungsprozess im Vereinigten Königreich verzögert sich. Eine für den 11.12.2018 angesetzte Abstimmung im Unterhaus ist auf den Beginn des Jahres 2019 verschoben worden. Der Ausgang auch dieser Abstimmung ist im Höchstmaße ungewiss und kann einen geordneten Brexit verhindern. Es besteht die Gefahr, dass es zu einem ungeordneten Brexit kommt. Eine aktualisierte Checkliste Personal zur Behandlung des Brexit kann im  Serviceportal von HESSENMETALL abgerufen werden. Das sogenannte „Inbound“, also die Entsendung von Mitarbeitern aus dem Vereinigten Königreich in die Europäische Union und das sogenannte „Outbound“, also die Entsendung von Mitarbeitern in das Vereinigte Königreich, werden behandelt.

Ansprechpartner
Franz-Josef Rose

Prof. Dr. Franz-Josef Rose
Arbeitsrecht

Ansprechpartner
Daniela Hansen, LL.M.

Dr. Daniela Hansen, LL.M.
Arbeitsrecht, Arbeitsschutz