Ein Leitfaden für Mitglieder

Die Krise hat die M+E-Industrie voll erreicht. Es trübt sich nicht nur die Konjunktur ein, vor allem der Coronavirus mit seinen Auswirkungen auf die Unter­nehmen und Mitarbeiter macht uns allen in noch nie dagewesenen Dimensionen zu schaffen. Nach Vollendung der Pandemie werden uns auf einen langen Zeitraum strukturelle Änderungen begleiten. Das Wort „Kurzarbeit“ ist nicht nur in aller Munde, in der Praxis werden auch von unseren Mitgliedsunternehmen vermehrt entsprechende Anträge gestellt.

Zu diesem Zweck hat HESSENMETALL einen Leitfaden erstellt, der zahlreiche Möglichkeiten der Personalkostenoptimierung vorsieht.

  • Im ersten Teil werden tarifliche Möglichkeiten der Personalkostenoptimierung aufgezeigt. Es wird die Frage beantwortet, wie die vorhandenen Mitarbeiter möglichst optimal unter Ausnutzung tariflicher Möglichkeiten in die produktiven Prozesse eingebunden werden können.
  • In einem zweiten Teil werden weitere rechtliche Möglichkeiten der Personalkostenopti-mierung aufgezeigt, mit denen unter Beibehaltung der Belegschaft Personalkosten eingespart werden können.
  • In einem dritten Teil werden rechtliche Möglichkeiten der Personalkostenoptimierung für die Fälle aufgezeigt, in denen keine andere Alternative bleibt, als durch Betriebsänderung und den Ausspruch betriebsbedingter Kündigungen zu handeln.

Ein letzter Hinweis: Die im Leitfaden dargestellten Rechtsprobleme sind sehr komplex. Fehler sind schnell gemacht. Aus diesem Grund bitten wir Sie, bei den anstehenden Fragestellungen die Juristen/innen unserer Bezirksgruppen frühzeitig einzuschalten.

Mehr Informationen finden Sie in unserem Serviceportal.

E-Mail
Passwort

Noch kein Mitglied? Informieren Sie sich über unsere Services für Mitglieder.

Ansprechpartner
Franz-Josef Rose

Prof. Dr. Franz-Josef Rose
Arbeitsrecht