Mit alltagstauglichem Hygieneschutz gegen die Tröpfchen-Infektion

„Jetzt heißt es Verantwortung übernehmen für eine gemeinsame, sichere Zukunft, einen neuen Alltag mit ganz neuen Hygienestandards – vor allem in öffentlichen Räumen“, sagt Thomas Jäger, CEO der JF Group und Gründer von JÄGER DIREKT in Heppenheim.

Mit den innovativen Produkten – einem Handfrei-Türöffner und einer Trennscheibe –,  die das Unter­nehmen in seiner neu gebauten Smart Factory mit 350 Mitarbeitern für die herausfordernde Corona-Pandemie entwickelt hat, „wollen wir nicht nur Unterstützung bieten, sondern jeden einzelnen zu mehr Hygiene und Infektionsprävention im Alltag sensibilisieren. Clevere Alltagshelfer für mehr Hygiene – für jetzt und nach der Gesundheitskrise sind das Ziel“, so der Unter­nehmenschef.

Besonders stolz ist Jäger darauf, dass sein Team die beiden neuen Produkte in nur zwei Wochen zur Produktionsreife entwickelt hat. Und dass alle Vorteile des „Made in Germany“ bietet: Alle cleveren Alltagshelfer werden in Deutschland produziert. Lange Transportwege sind nicht nötig. Das ermöglicht einen geringen CO2-Fußabdruck, eine hohe Nachhaltigkeit, Flexibilität und kurze Lieferzeiten.

Der Handfrei-Türöffner „Clean 4 Health“

Wer kennt nicht das leichte Unwohlsein, das einen z. B. auf öffentlichen Toiletten befällt? Und die bange Frage: Wer hat hier schon vor mir seine Hände daran gehalten? In Zeiten eines sich über Tröpfchen-Infektionen rasch ausbreitenden Virus bekommen diese Fragen eine ganz neue Dringlichkeit. Und sicherlich werden gute Lösungen auch nach der Corona-Krise ihre hygieneorientierten Käufer finden.

Türgriffe gehören zu den am stärksten von Keimen befallenen Oberflächen. Der Türöffner „Clean 4 Health“ erlaubt, Türen einfach mit dem Ellenbogen oder Unterarm zu öffnen. Er dämmt so die Weitergabe der Viren über die Hände ein. Dadurch wird das Infektionsrisiko von Corona-, Grippe- und Magen-Darm-Infektionen gesenkt und der Hygienelevel gesteigert.

Die Einsatz­möglichkeiten sind groß: speziell in den Toilettenbereichen von z.B. Restaurants, Bars, Kinos, Flughäfen, Freizeiteinrichtungen, Schwimmbädern, Schulen, Kindergärten, Ladengeschäften, Shopping-Centern, Sportanlagen, Messen etc.

Transparente Trennscheiben „Tröpfchenschutz“

Optimaler Schutz gegen Tröpfcheninfektion ganz ohne Maske. Die hauchdünne Trennscheibe senkt das Infektionsrisiko durch Husten und Niesen um nahezu 100 % und trägt effektiv zu Sauberkeit und Hygiene im Haushalt und im gewerblichen Bereich bei.

Unablässige Innovation erforderlich

Schon vor einem Jahr hatte CEO Jäger auf dem HESSENFORUM von HESSENMETALL einen Ausblick gegeben und gesagt:„2025 werden wir die Hälfte unserer Erträge mit Geschäftsmodellen machen, die wir heute noch nicht kennen! Das heißt zwingend auch, hellwach zu sein und vor allem offen für Neues.“ Was er und sein Team einmal mehr nun mit ihren cleveren Alltagshilfen für eine neue Hygiene-Kultur unter Beweis gestellt haben.

Das Unter­nehmen

JÄGER DIREKT wurde 1990 gegründet und hat sich bis heute zur mittelständischen, familiengeführten Unter­nehmensgruppe (JF Group) entwickelt. Die JF Group ist Spezialist für elektrotechnische Lösungen und Digitalisierungsprojekte. Getreu dem Motto „Umdenken. Umschalten“ teilen die Mitglieder AES Verteilerbau, Bertz, Deutsche Elektro, EHMANN, InnoGreen, JÄGER DIREKT, JuBe Elektro, LED Profilelement, Smart Home Designer und WERK28 das gemeinsame Ziel durch das Hinterfragen traditioneller Vorgehensweisen, Veränderung zu gestalten und Verantwortung zu übernehmen. Weitere Informationen finden Sie unter www.jf-group.net

Zur Person

Thomas Jäger wurde 1965 in Heppenheim geboren. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder. Nach der Ausbildung zum technischen Kaufmann gründete er 1990 mit 25 Jahren gemeinsam mit Franz-Josef Fischer, Horst Rettig und Kori Landzettel JÄGER DIREKT in Fürth im Odenwald.