Corona-Virus: Hilfen des Bundes

Aufgrund des Corona-Virus haben das Bundeskabinett sowie die hessische Landesregierung aktuell eine Reihe von Hilfsmaßnahmen für betroffene Unter­nehmen beschlossen.

Das Bundeskabinett hat zum einen eine finanzielle Soforthilfe als Zuschüsse (kein Kredit!) für Kleinunternehmen aus allen Wirtschaftsbereichen sowie Soloselbständige und Angehörige der Freien Berufe bis zu 10 Beschäftigten beschlossen.

Insbesondere für große Unter­nehmen hat das Bundeskabinett außerdem den Entwurf eines Gesetzes zur Errichtung eines Wirtschaftsstabilisierungsfonds (Wirtschaftsstabilisierungsfondsgesetz – WSFG) beschlossen.

Weitere Maßnahmen sind neue Förderkredite der KfW, die laut Finanzminister Scholz ab sofort beantragt werden können, sowie ein Gesetz zur Abmilderung der Folgen der Covid-19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht, Steuerstundung und Anpassung der Gewerbesteuer-Vorauszahlungen.

Neben den vom Bund beschlossenen Hilfsmaßnahmen hat auch die hessische Landesregierung aufgrund der Corona-Pandemie verschiedene Hilfen angekündigt und Informationen zusammengestellt.

Alle detallierten Informationen sowie alle wichtigen Dokumente stehen Ihnen im Serviceportal zur Verfügung:

Ansprechpartner
Clemens Christmann

Dr. Clemens Christmann
Wirtschafts- und Umweltpolitik