Heavy Data GmbH digitalisiert Materialausgabeschränke und automatisiert die Verteilung von medizinischen Verbrauchsmaterialien

Oberursel. In Zeiten von Coronavirus/COVID-19 ist es wichtig Mitarbeiter im Unter­nehmen von uneffektiven Aufgaben, wie das Verwalten von Materialbeständen und manuellen Bestellenprozessen, zu entlasten und wirksam vor Ansteckung zu schützen.

Das Mitgliedsunternehmen von HESSENMETALL Bezirksgruppe Rhein-Main-Taunus e.V.Heavy Data GmbH mit Sitz in Oberursel – digitalisiert mittels einer IT-Software-Lösung Materialausgabeschränke und ermöglicht es dadurch zeitnah, automatisch und ohne personellen Aufwand medizinische Verbrauchsmaterialien wie zum Beispiel Schutzkleidung, Hygieneartikel und Desinfektionsmittel zu managen. Aufstellungsorte für die voll-automatisierten Ausgabenschränke können Unter­nehmen oder speziell angemietete Räumlichkeiten sein.

„Der hier beschriebene digitale Ausgabeschrank lässt sich in wenigen Wochen planen und aufstellen. Die IT-Infrastruktur in der Cloud ermöglicht die sofortige Nutzung des Systems“, fasst Roger Faust, Geschäftsführer von Heavy Data GmbH sein Corona-Hilfsangebot zusammen. „Die Entnahmen aus dem Schrank werden automatisch erfasst und dank individuellen Chipkarten einzelnen Personen zugeordnet. Bei Unterschreiten von definierten Grenzwerten löst der Schrank automatisch eine Materialanforderung aus.

Aufgrund der Anbindung an die Heavy Data Cloud erfolgt die Anforderung automatisch und ohne zusätzlichen personellen Aufwand vor Ort. Die Anwender können jederzeit online prüfen, ob das benötigte Material noch im Schrank vorrätig ist und es gegebenenfalls nachfüllen“, konkretisiert Faust das Angebot, das zu günstigen Konditionen geordert werden kann.

Das Start-Up mit Sitz in Oberursel bietet ganzheitliche Logistikanwendungen für das Warenbestandsmanagement mit einer smarten Cloud-Integration an.

Das Produktportfolio umfasst Hard- und Software-Komponenten für die digitale Lagerverwaltung und eine universelle Cloud-Plattform für wägetechnische Anwendungen.

Die digitale Lagerverwaltung mit automatischer Bestandserfassung umfasst:

  • Fachböden mit integrierten Waagen (Lagerplätze),
  • Ausgabeschränke mit bis zu 104 integrierten Waagen (Lagerplätze),
  • Controller zur Anbindung von bis zu 10.000 Lagerplätzen,
  • automatische, bestandsabhängige Nachbestellprozesse und
  • die komplette Webinfrastruktur (browserbasierter Zugriff auf die Lagerbestände).

Sämtliche Fachböden sind mit der einzigartigen DIGISENS Wiegetechnologie ausgestattet, die jede Entnahme und Befüllung erfasst und weiterleitet. Ein zentraler Controller sendet die Stückzahlinformation über das Internet an die Lager-Cloud weiter. In der eigens entwickelten Cloud-Plattform werden die entsprechenden Lagerbestandsdaten gespeichert – von dort aus können sie über einen ganz normalen Browser abgerufen werden.

In der Waagen-Cloud nutzt das Heavy Data IoT-Gateway, für die Kommunikation mit den Waagen, die üblichen Waagen-Schnittstellen. Die Daten werden dann über das Netzwerk oder alternativ über Mobilfunk ins Internet übertragen und in der Heavy Data Waagen-Cloud gespeichert. Die moderne Cloud-Architektur findet Anwendung bei Silo-Waagen, Laden-Waagen, Versand-Waagen, Inventur-Waagen, Abfüll-Waagen sowie Onboard-Fahrzeug-Waagen u.a.m.

Informationen zum Corona-Angebot erhalten Sie per E-Mail unter: R.Faust@heavy-data.de oder per Telefon: Tel. 06171-6319582

Kontakt:
Heavy Data GmbH
Kreuzbergstrasse 17
61440 Oberursel
Tel. 0 61 71 / 6 31 95 82
R.Faust@heavy-data.de
https://heavy-data.de/

Text und Redaktion:
Yanka Schütz, Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,
HESSENMETALL Bezirksgruppe Rhein-Main-Taunus e.V.