Neue Workshop-Reihe "Nachhaltigkeitsmanagement"

Nachhaltigkeitsmanagement beschreibt die systematische Planung, Organisation, Steuerung und Verbesserung der Nachhaltigkeit von Unter­nehmen. Dieses Thema gewinnt zunehmend an Bedeutung, sei es in der Politik, Gesellschaft oder  im Unter­nehmen.

Die überwiegend klein- und mittelständisch geprägte Industrie in Deutschland steht vor der Herausforderung, die Vielzahl von politischen, rechtlichen und normativen Anforderungen, die an sie gestellt werden, zu bewältigen.

Zukünftig wird es eben auch für KMU Betriebe erforderlich sein, Risiken rechtzeitig durch fehlende Nachhaltigkeit zu vermeiden und Chancen durch ein betriebliches Nachhaltigkeitsmanagement gezielt zu nutzen, um auch weiterhin Aufträge zu erhalten und somit wettbewerbsfähig zu bleiben. Eine nachhaltige Gestaltung von Produkten und Prozessen führt auch zu direkten Kosteneinsparungen.

Ein solches Nachhaltigkeitsmanagement muss bei seiner Einführung die aktuelle Situation, die unternehmensspezifischen Rahmenbedingungen und Möglichkeiten berücksichtigen. Vor allem aber sollte es von den betrieblichen Akteuren akzeptiert und pragmatisch umsetzbar sein.

Dies bedeutet, dass Unter­nehmen ein spezifisches auf sie zugeschnittenes Nachhaltigkeitsmanagement-System entwickeln müssen. Im unmittelbaren Fokus stehen hierbei

Umweltsituation
- Energieverbrauch
- Materialverbrauch
- CO2-Ausstoß
- Abfallmenge (Prozessabfall)

Wirtschaftliche Situation
- Betriebserfolg
- Produktivität
- Marktanteile
- Umsatzwachstum

Soziale Situation
- Beschäftigungsentwicklung
- Altersstruktur, Demografie
- Mitarbeiterzufriedenheit
- Krankenstände

Technologische Situation
- Anlagenstruktur (Alter, Technikstand)
- Produktstruktur (Alter, Technikstand)
- Innovationen (Patente, neue Produkte)
- Investitionsquote


Ziel dieser Workshop-Reihe ist es, insbesondere kleine und mittlere Unter­nehmen bei der Einführung und/oder Optimierung eines Nachhaltigkeitsmanagements zu begleiten und eine Austauschplattform zu schaffen, bei der die teilnehmenden Unter­nehmen ihre praktischen Probleme, Erfahrungen und Lösungsansätze austauschen und sich vernetzen können.

Folgende vier Online-Veranstaltungen sind geplant:
04.03.2021    Kick-Off Nachhaltigkeitsmanagement - Information
22.04.2021    I. Initiierung und Analyse der Ausgangssituation
08.06.2021    II. Zielbildung und Planung
21.09.2021    III. Umsetzung, Bewertung und Verbesserung

Diese Veranstaltungsreihe wird im Wesentlichen durch Herrn Eisele vom Institut für angewandte Arbeitswissenschaft e. V. (ifaa) fachlich unterstützt. Herr Eisele hat sich nicht nur theoretisch mit dem Thema Nachhaltigkeitsmanagement beschäftigt, sondern dieses im Rahmen seiner früheren Tätigkeit als Produktionsleiter in der M+E-Industrie auch praktisch mit Leben gefüllt. Gemäß seiner Praxiserfahrungen zeigt er auf, wie die Nachhaltigkeit konkret und messbar verbessert werden kann.

Weitere Online-Seminare zum Thema Nachhaltigkeit werden diesen Prozess das ganze Jahr über begleiten. Die Einladungen werden vor jedem Termin rechtzeitig versendet.

Bei Interesse an einer Teilnahme oder Fragen wenden Sie sich bitte an Herrn Nikolaus Schade, E-Mail: nschade@hessenmetall.de .

Kontakt
Nikolaus Schade

Nikolaus Schade
Leiter Arbeitswissenschaft