Ein Leitfaden für Mitglieder

Der vorliegende verbandliche Leitfaden will eine erste Orientierungshilfe in der komplexen Materie sein und praxisrelevante Fragen der Kurzarbeit aufarbeiten.

Die engen Verzahnungen von Sozialrecht und Arbeitsrecht werden dabei berücksichtigt. Er berücksichtigt die Gesetzeslage zum 27.03.2020 sowie die bis dahin ergangene Rechtsprechung.

Seit 1. Januar 2016 beträgt die maximale Bezugsdauer des konjunkturellen Kurzarbeitergeldes 12 Monate (§ 104 Abs. 1 SGB III). Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) kann die Bezugsdauer bei Vorliegen außergewöhnlicher Verhältnisse auf dem gesamten Arbeitsmarkt auf bis zu 24 Monate verlängern.

Der Leitfaden berücksichtigt das coronabedingt befristet eingeführte Krisen-Kurzarbeitergeld: Durch die Verordnung der Bundesregierung über Erleichterungen bei der Kurzarbeit (Kurzarbeitergeldverordnung) vom 25.03.2020 werden die Voraussetzungen für Kurzarbeitergeld rückwirkend ab dem 1.3.2020 und befristet bis zum 31.12.2020 wesentlich erleichtert.

Im Leitfaden berücksichtigt ist auch der aktuelle Tarifabschluss für die hessische Metall-und Elektroindustrie; weitergehende Erläuterungen und Unterstützungsangebote dazu finden Sie auch im Serviceportal.

Mehr Informationen finden Sie in unserem Serviceportal.

E-Mail
Passwort

Noch kein Mitglied? Informieren Sie sich über unsere Services für Mitglieder.

Ansprechpartner
Stefan Hoehl

Dr. Stefan Hoehl
Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik