Rechte und Pflichten von Betriebsratsangehörigen

Der Betriebsrat (BR) ist gewählt und natürlich müssen die neuen Mitglieder für ihre Aufgaben geschult werden. Aber muss der Arbeitgeber eine Schulung in einem beliebten Ferienort an der See oder in den Bergen genehmigen, wenn die selbe Schulung auch in unmittelbarer Nähe angeboten wird? Wird ein Betriebsratsmitglied immer für seine Arbeit freigestellt oder gibt es hier auch Grenzen? Wie wird Betriebsratsarbeit vergütet und wie erfolgt die Integration von BR-Mitgliedern, die für ihre BR-Arbeit nicht mehr freigestellt werden?

Datum:
Uhrzeit:
9:00 bis 12:00 Uhr
Veranstaltungsort:

Haus der Wirtschaft
Berliner Straße 116
63065 Offenbach

Kosten:
Kostenfrei
Veranstalter:
Bezirksgruppe Offenbach und Osthessen

Die BR-Arbeit ist grundsätzlich gesetzlich geregelt. Wie reagiert der Arbeitgeber aber in speziellen Fällen oder auf das Verhalten einzelner Betriebsratsmitglieder?

Inhalte der Veranstaltung:

  • Vergütung von Betriebsratsarbeit: Sitzungen, Freistellungen, Sprechstunden
  • Verhältnismäßigkeit der BR-Arbeit
  • Integration nicht mehr freigestellter BR-Mitglieder
  • Digitale BR-Arbeit

Referent: Rechtsanwalt Jörg Hermann, Leiter der Rechtsabteilung der Bezirksgruppe Offenbach und Osthessen, Fachanwalt für Arbeitsrecht

Anmeldeschluss: 31. Oktober 2019

Dies ist ein Angebot für Mitgliedsunternehmen der Bezirksgruppe Offenbach und Osthessen. Restplätze können gern von Mitgliedsunternehmen anderer Bezirksgruppen oder von Unternehmen, die an einer Mitgliedschaft interessiert sind, genutzt werden.

Termin exportieren:
VCS (Outlook)
ICS (Apple)
iCal

Anmeldung zur Veranstaltung der Bezirksgruppe Offenbach und Osthessen

Bitte melden Sie sich mit Ihren Daten an
_________________________________

Zurück zur Übersicht
Ihr Ansprechpartner
Ulrike Wörn

Ulrike Wörn
Assistentin der Geschäftsführung
Offenbach