HESSENMETALL Darmstadt und Südhessen wählt neuen Vorstand auf virtueller Mitgliederversammlung: „Innovationskraft und Konjunkturimpulse für den Neustart!“

Claus Lau (Bosch Rexroth AG) als Vorstandsvorsitzender bestätigt / Achim Kopp (KOPP Schleiftechnik GmbH) wird neuer stellvertretender Vorsitzender

Die in der Bezirksgruppe Darmstadt und Südhessen von HESSENMETALL organisierten Mitglieder wählten Claus Lau (Bosch Rexroth AG, Erbach) auf ihrer Mitgliederversammlung am 29. Juni 2020 für weitere zwei Jahre zum Vorsitzenden des Vorstands.

„Die enormen Auswirkungen der Corona-Pandemie sind in nahezu jedem Unter­nehmen und für jeden Beschäftigten zu spüren. Um die wirtschaftliche Erholung nach der herausfordernden Corona-Krise bestmöglich zu nutzen, benötigen wir neben gesellschaftlichem Optimismus und Innovationskraft einen reformorientierten Neustart. Insbesondere sind eine flächendeckende Entlastung von Unter­nehmen und Mitarbeitern, Investitionen, freier Personen- und Warenverkehr mit sicheren Lieferketten, der Ausbau von Zukunftstechnologien und KI zur besseren Bewältigung zukünftiger Krisen, sowie eine Förderung der digitalen Bildung in allen Schulen dringend geboten“, forderte Claus Lau. Der Standortleiter der Bosch Rexroth AG in Erbach ist bereits seit 2018 Vorstandsvorsitzender des Verband der Metall- und Elektro-Unter­nehmen Hessen e.V., Bezirksgruppe Darmstadt und Südhessen und steht seit 2019 auch dem Unternehmerverband Südhessen e.V. vor.

Aufgrund der Corona-Pandemie mit umfassenden Kontaktbeschränkungen konnte die Mitgliederversammlung der Verbände nicht im Frühjahr 2020 als Präsenzveranstaltung in Darmstadt stattfinden sondern wurde jetzt online abgehalten.

Achim Kopp, Geschäftsführer der KOPP Schleiftechnik GmbH in Lindenfels-Winterkasten, wurde zum stellvertretenden Vorsitzenden der Bezirksgruppe gewählt.
„Die Corona-Krise hat den Mittelstand hart getroffen. Keinesfalls darf es jetzt zu zusätzlichen Belastungen für Unter­nehmen kommen. Im Gegenteil: Notwendig sind unbürokratische Planungs- und Genehmigungsverfahren und bessere steuerliche Abschreibungsmöglichkeiten für Investitionen. Unsere Mitarbeiter müssen wir durch digitale Qualifizierung mitnehmen, dazu müssen schnell die Voraussetzungen vorangetrieben und Standortanreize, auch für den ländlichen Raum, geschaffen werden. Hilfreich ist hier z. B. die Förderung betriebsnaher und digitaler Weiterbildungsmöglichkeiten. Es wäre fatal, in Schockstarre zu verfallen und alles herunterzufahren. Stattdessen gilt es, jetzt ganz besonders für Kunden da zu sein und gemeinsam mit den Mitarbeitern Lösungswege und Ideen zu entwickeln, um in der Zeit nach dem Lockdown ganz vorne mit dabei zu sein“, sagte er.

Die weiteren für zwei Jahre gewählten Vorstandsmitglieder sind:

- Jens Fischer (JF Group GmbH, Reichelsheim)

- Michael Geil (Sirona Dental Systems GmbH, Bensheim)

- Gottlieb Hupfer (ALMAWATECH GmbH, Babenhausen)

- Stefan Kuhn (HÖRMANN Automotive Gustavsburg GmbH, Ginsheim-Gustavsburg)

- Ralph Wangemann (Opel Automobile GmbH, Rüsselsheim am Main)
 

Die für zwei Jahre in den Mitgliederrat gewählten Vertreterinnen und Vertreter:

Andreas Birk    
Carl Schenck AG, Darmstadt

Reinhold Elter    
RAPID Group GmbH, Riedstadt

Thomas Feller    
DFS Maschinenbau GmbH, Lorsch

Dr. Stéphane Foulard    
COMPREDICT GmbH, Darmstadt

Michael Grübel    
mabeg Systems GmbH, Mörfelden-Walldorf

Sven Hallbauer    
Samoa-Hallbauer GmbH, Viernheim

Johanna Hüther
ALMAWATECH GmbH, Babenhausen

Rosemarie Karl    
Karl Elektronikbau GmbH, Reichelsheim

Werner Nickel    
Rudolf Fritz GmbH, Rüsselsheim am Main

Angelika Peter    
Synventive Molding Solutions GmbH, Bensheim

Stefan Pollmeier
ESR Pollmeier GmbH, Ober-Ramstadt

André Ruppel    
Adam Ruppel Asbach GmbH, Modautal-Asbach

Dr. Gerd Sagawe    
EnviroChemie GmbH, Roßdorf

Manfred Völkner    
Betonstahl Lampertheim GmbH, Lampertheim

Ines Weyand    
Instron GmbH, Darmstadt

Zurück zur Übersicht
Ansprechpartner
Ulrich Kirsch

Dr. Ulrich Kirsch
Geschäftsführer Kommunikation und Presse