Ausbilden im digitalen Wandel - Qualifizierung

Ausbildende auf dem Weg der digitalen Transformation zu unterstützen ist Zielsetzung des bundesweiten Modellprojekts NETZWERK Q 4.0, das vom Institut der Deutschen Wirtschaft koordiniert und in Hessen vom Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft umgesetzt wird.

Im Rahmen des Projektes können Ausbilderinnen und Ausbilder kostenfrei an Qualifizierungen teilnehmen, Beratungsleistungen für die Umsetzung von digitalen Elementen in der Ausbildung in Anspruch nehmen und sich vernetzen.

Eine Übersicht über die speziell für den Metall- und Elektrobereich (bundesweit) angebotenen Trainings können Sie unter diesem Link abrufen. Die Angebote des Netzwerks Q 4.0 in Hessen finden Sie hier. Folgende Seminare werden in Kooperation mit HESSENMETALL angeboten:

  • Digitale Kernqualifikation in den M+E Berufen
    (4 Termine ab 20.06.2023, online)
    In diesem Online-Training lernen Sie moderne Wege zur Vermittlung der Inhalte der neuen Kernqualifikation in den Metall- und Elektroberufen in der Ausbildungspraxis kennen.

  • Additive Fertigung live erleben – 3D-Druck in der Ausbildungspraxis
    (Wetzlar ab Juni 2023 | weitere Informationen und Anmeldemöglichkeiten folgen!)
    In diesem Online-Training lernen Sie die wichtigsten Grundlagen der additiven Fertigung (3D-Druck) kennen und bekommen Impulse, wie Sie Ihre Ausbildung modern und attraktiv gestalten können.

Weitere Informationen zum Netzwerk finden Sie auf der Internetseite des Netzwerks Q4.0 in Hessen, im >>Überblicksflyer (pdf) und in der ausführlichen >>Projektvorstellung (pdf).

Bei Fragen zu den Angeboten können Sie die Projektverantwortliche direkt kontaktieren, Sie besprechen dann gemeinsam, wie Sie von den Maßnahmen profitieren können. Ansprechpartnerin im Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft ist Frau Dr. Angela Joost (Tel.: 06032 86958-710, E-Mail: q40-hessen@bwhw.de).

Jonas Fidler

Referent Bildung

Zurück