Tvarit gestaltet eine nachhaltige digitale Zukunft für die Fertigung

Startup im Unter­nehmensporträt

Auf KI basierende Softwarelösung revolutioniert die Fertigungsbranche.

Mit der Vision, durch KI basierende Softwarelösungen eine optimierte und nachhaltige Zukunft zu gestalten, gründeten Suhas Patel und Rahul Prajapat im Jahr 2019 die Tvarit GmbH in Frankfurt am Main. Das antike Wort Tvarit leitet sich aus der 3000 Jahre alten indo-arischen Sprache Sanskrit ab und bedeutet übersetzt „schnell“. Es geht Hand in Hand mit dem dazugehörigen Firmenslogan „Fast and Persistent“. Das Unter­nehmen vereint deutsche Genauigkeit mit indischer Geschwindigkeit für nachhaltige, sichere und messbare Ergebnisse.

Von der umfassenden Beratung bis zur Implementierung begleitet Tvarit Industrieunternehmen Schritt für Schritt in eine effiziente Zukunft auf dem Weg zur Smart Factory. Jedes KI-Projekt wird individuell auf die Wünsche der Kunden zugeschnitten. Tvarit wurde von der EU-Kommission als eines der besten KI-Unter­nehmen in Europa ausgezeichnet.

Konkrete Anwendungsbeispiele

Die spezialisierten KI-Lösungen von Tvarit konzentrieren sich auf die Metallverarbeitung. Sie optimieren Prozesse rund um Schmelzen, Fräsen, Walzen, Gießen, Schweißen, Spritzgießen und Kaltumformung.

Benefits & messbare KPI’s:

  • Erhöhte Maschinen- und Materialverfügbarkeit durch vorausschauende Bestandsplanung
  • Gesteigerte Effizienz bei der Produktionsplanung
  • Erhöhung der OEE (Gesamtanlageneffektivität) bei gleichzeitiger Senkung der Produktionskosten
  • Reduzierung der Anzahl fehlerhafter Teile
  • Optimierte Energieeffizienz und Steigerung der Nachhaltigkeit
  • Reduzierung des personellen Aufwands
  • Erhöhtes Know-how

Das Streben nach fortlaufender Innovation im Bereich der künstlichen Intelligenz ist tief in der DNA von Tvarit verankert. Von Beginn an hat Tvarit in Forschung und Entwicklung investiert sowie Experten auf ihrem Fachgebiet eingestellt. Dabei hat das Unter­nehmen nie den Kontakt zu seinen akademischen Wurzeln in Stanford oder der TU Darmstadt verloren. Das Technologie-Startup legt auch großen Wert auf das richtige Zusammenspiel von Kompetenzen aus verschiedenen Kulturen und Fachgebieten.

„Um den Produktionsstandort Deutschland auch im Zuge des Digitalisierungszeitalters zu sichern und die Position unter den Top 3 Weltmarktführern für die Fertigung zu stärken, hat es sich Tvarit zur Aufgabe gemacht, die digitale Transformationsreise deutscher Fertigungsunternehmen zu unterstützen und technologische Vorteile in messbare monetäre Benefits zu transformieren“, sagt Suhas Patel, Geschäftsführer von Tvarit GmbH. 

Industrielle Künstliche Intelligenz (KI) revolutioniert die Fertigungsbranche

Kernstück digitaler Technologien ist die Fähigkeit, Daten auszuwerten, zu verarbeiten und daraus Handlungsempfehlungen abzuleiten. Mit Hilfe dieser Daten steigern die künstliche Intelligenz und das maschinelle Lernen die Produktionseffizienz und bewirken durch die Vermeidung von Produktionsausfällen eine erhebliche Kostenreduktion.

Es existiert keine Patentlösung für die digitale Transformation zur Smart Factory. Industrielle KI funktioniert am besten, wenn sie auf den individuellen Anwendungsfall zugeschnitten ist. Um diese Mammutaufgabe nicht allein stemmen zu müssen, fungiert Tvarit als technologischer Sparringspartner und unterstützt von der Identifizierung bis hin zur Umsetzung geeigneter Anwendungen für KI und maschinelles Lernen in der Fertigung.

Aktuelle Herausforderungen in der Fertigungsbranche

Fertigungsunternehmen auf der ganzen Welt verzeichnen enorme monetäre Verluste infolge einer ineffizienten Produktion. Diese Einbußen resultieren aus hohen Ausschussraten, Wartungsproblemen, langen Zykluszeiten und übermäßigem Energieverbrauch. Angesichts der Covid-19 Krise gestaltete es sich als besonders schwierig, die Produktion aufrechtzuerhalten und gleichzeitig die Mitarbeitergesundheit und eine hohe Effizienz sicherzustellen. Gerade deshalb hat die Digitalisierung in der Fertigungsbranche im letzten Jahr einen großen Sprung nach vorne gemacht. Entscheidend ist dabei, dass KI gezielt eingesetzt wird, um die Planung und den Produktionsprozess zu unterstützen, den Energieverbrauch zu optimieren und die Produktionsparameter zu verbessern.

Um die Vorteile der Digitalisierung voll auszuschöpfen, hilft Tvarit mit seiner weitreichenden Erfahrung von der Beratung über die Analyse bis hin zur Implementierung von Data Science Projekten in Industrieunternehmen.

Verständliche, sichere und schnell einzurichtende künstliche Intelligenz für die Fertigung

Durch die nachhaltige KI-Software von Tvarit lassen sich umsetzbare Handlungsempfehlungen problemlos ableiten. So unterstützt Tvarit die Unter­nehmen auf ihrer digitalen Transformationsreise.

Tvarit Industrial AI (TiA) for Die-Casting ist eine sichere Komplettlösung zur Optimierung von Druckgussprozessen. Mit Echtzeitanalysen und intelligenten Vorhersagen, die Qualitätsabweichungen auf einen Blick aufzeigen, liefert TiA proaktiv konkrete Handlungsempfehlungen auf Basis dynamischer Rezepte.

Die Fallstudie zur Reduzierung von Ausschuss im Niederdruckguss bei einem führenden Radhersteller und weitere Informationen sind hier zu finden: https://www.tia.tvarit.com/?lang=de

Weitere Informationen zu dem Frankfurter Unter­nehmen gibt es unter: www.tvarit.com

Ansprechpartner: Tobias Gundermann (Lead Product Sales), tobias.gundermann@tvarit.com, +49 171 2251178

Zurück zur Übersicht