Entdecken was dahinter steckt

Mobile M+E-Berufsorientierung bei Manroland

Dank eines umfassenden Hygienekonzepts haben dutzende Schülerinnen und Schüler aus Offenbach und Umgebung den M+E-InfoTruck von Hessenmetall Offenbach und Osthessen wieder bei der Manroland Sheetfed GmbH besucht.

Offenbach. Dank eines umfassenden Hygienekonzepts haben dutzende Schülerinnen und Schüler aus Offenbach und Umgebung den M+E-InfoTruck von Hessenmetall Offenbach und Osthessen in diesem Jahr wieder bei der Manroland Sheetfed GmbH in Offenbach besucht. Zusätzlich zur interaktiven Berufsorientierung im Truck gingen die Kleingruppen außerdem auf Erkundungstour durch das Ausbildungszentrum des Unter­nehmens, wodurch sie sich persönlich ein umfassendes Bild von ihrem potenziellen Wunschberuf machen konnten. Die Manroland Sheetfed GmbH ist einer der weltweit führenden Hersteller von Offsetdruckmaschinen und verwandten Technologien – beispielsweise für Verpackungs- und Verlagsanwendungen.

In der Ausbildungswerkstatt: Frank Spies, Trainer Manroland Sheetfed GmbH, mit Schülerinnen und Schülern der Offenbacher Edith-Stein-Schule an der Universaldrehmaschine„Der InfoTruck-Besuch von Hessenmetall Offenbach und Osthessen hat sich zu einem absoluten Erfolgskonzept bei uns entwickelt und deshalb planen wir ihn seit Jahren immer fest bei uns ein.  Eine bessere Berufsberatung, als über dieses eindrucksvolle Angebot mit möglichen Auszubildenden in direkten Kontakt zu treten, ist wohl kaum umzusetzen. Leider kam uns in 2020 dabei zum ersten Mal etwas in die Quere – die Pandemie“, sagte Matthias Derzbach, Head of Training Centre Manroland Sheetfed GmbH. „Deshalb haben wir zwischenzeitlich Live-Online-Meetings im Truck ermöglicht, sodass sich letzten Sommer zum Beispiel Schülerinnen und Schüler der Merianschule in Seligenstadt trotz der herausfordernden Lage mit den Ausbildungsverantwortlichen bei Manroland austauschen und ihre dringendsten Fragen stellen konnten“, berichtete Joachim Jungbluth, Geschäftsführer Hessenmetall Offenbach und Osthessen.

Die Welt außerhalb der Schule greifbar machen

Aktuell konnte dieser wertvolle Austausch für 8.- beziehungsweise 9. Klässlerinnen und -Klässler der Offenbacher Edith-Stein-Schule, der Offenbacher Ernst-Reuter-Schule sowie der Mühlheimer Friedrich-Ebert-Schule wieder in Präsenz stattfinden und so einen Beitrag zu bewährten Konzepten leisten. „Vor allem in diesen schwierigen Zeiten, in denen so viele berufsbildende Veranstaltungen entfallen, ist es entscheidend Jugendlichen und Lehrkräften weiter die Welt außerhalb der Schule und die beruflichen Optionen nach der Schule so greifbar wie möglich aufzuzeigen – im Truck erleben sie modernste Technik und bei uns im Ausbildungszentrum lernen sie die Karrierechancen kennen, die dahinter stecken!“, erklärte Matthias Derzbach im Anschluss an den Termin. Schülerinnen und Schüler fänden immer seltener den Weg in die Ausbildung und über alle Branchen hinweg beklage man sich über besonders wenige Bewerbungen.

Praktische Aufgaben in kleinem Kreis

Gruppenfoto Veranstalter/innen vor dem Truck: (v.l.n.r.) Matthias Derzbach, Head of Training Centre Manroland Sheetfed GmbH, das InfoTruck-Team und Frank Spies, Trainer Manroland Sheetfed GmbHBeim Truckbesuch profitieren Jugendliche – momentan in Kleingruppen von jeweils 12 bis 16 Personen – von einem sicheren und besonderen Lernerlebnis, das auf ihre Jahrgangsstufe und ihren Wissensstand zugeschnitten ist. Auf knapp 80 m² probieren die Jugendlichen mithilfe von Hightech-Ausstattung eine Auswahl an spannenden Jobs aus der M+E-Branche selbst aus; hierfür sind zum Beispiel ein CNC-Fräser und ein Roboterarm an Bord, den die Schulklassen unter Anleitung bedienen und programmieren. Die Gruppen lernen technische Zusammenhänge kennen, bearbeiten interaktive Aufgabenstellungen an Tablets und erhalten die wichtigsten Infos zum Einstieg in Metall- und Elektro-Berufe ihrer Region sowie über verfügbare Ausbildungsangebote in ihrer Nähe. Im zweiten Ausnahmejahr seit Ausbruch der Pandemie ermöglichten die Truckeinsätze allein in Offenbach und Osthessen mehr als 800 Jugendlichen diese außergewöhnliche Form der Berufsorientierung in angepasstem Veranstaltungsrahmen. Neben der Agentur für Arbeit in Hanau und der Manroland Sheetfed GmbH machte der M+E-InfoTruck in 2021 außerdem bei Element Six in Fulda Halt: Auch hier konnten dutzende Schülerinnen und Schüler, gemeinsam mit Ausbildungsverantwortlichen sowie Auszubildenden, zusätzlich Teile des Betriebs erkunden.

Redaktion und Text: Talisa Dean

Zurück zur Übersicht
Kontakt
Talisa Dean, M.A.

Talisa Dean, M.A.
Öffentlichkeitsarbeit & Bildung
Offenbach und Osthessen