Der Truck rollt wieder

HESSEN­METALL M+E-Informationswochen mit Zwischenstopp in Gießen

Nach einer längeren pandemiebedingten Pause dürfen die M+E Info-Trucks von HESSEN­METALL endlich wieder auf die Straße. Einzige Anlaufstelle in Mittelhessen für die nächsten Wochen war für zwei Tage die Sporthalle der Gesamtschule Gießen-Ost.

Der Truck gibt Jugendlichen die Möglichkeit erste theoretische und praktische Einblicke in die Vielfalt der M+E-Berufe zu erlangen. Unterstützung erhielt er von den beiden heimischen Metall-und Elektrounternehmen Tucker GmbH STANLEY Engineered Fastening und Alexander Binzel Schweißtechnik GmbH & Co. KG sowie der Arbeitsagentur Gießen.



Der M+E Info-Truck beeindruckt sowohl äußerlich wie auch innerlich. Auf zwei Etagen vermittelt er mit modernsten Medien und Hands on-Experimenten die Faszination neuester Technik in der Metall- und Elektroindustrie. Multimedia-Anwendungen und interessante Experimentierstationen machen einen Truck-Besuch zu einem spannenden und hilfreichen Erlebnis für die spätere Berufswahl. Die Ausbildungsplatzbörse gibt dann zusätzlich die Chance direkt nach Unter­nehmen und deren Ausbildungsmöglichkeiten zu suchen. „Wir freuen uns, dass der Truck endlich wieder unterwegs ist und uns in Mittelhessen wieder einmal besucht hat“, so Sascha Drechsel, Geschäftsführer von HESSEN­METALL Mittelhessen.

„Berufsorientierung und Fachkräftesicherung sind wichtige Themen für unsere Metall- und Elektrounternehmen und liegen uns als Arbeitgeberverband daher sehr am Herzen. Unsere regionalen Betriebe suchen stetig motivierte und kreative Nachwuchstalente. Im Truck stehen den Jugendlichen nicht nur theoretische Informationen, sondern vor allem praktische Beispiele zu Verfügung. Die perfekte Möglichkeit also, verschiedene Optionen für die spätere Laufbahn abzuwägen und den passenden Ausbildungsberuf zu finden.“

Auch Schulleiter Dr. Frank Reuber ist begeistert von dieser Gelegenheit: „Für uns an der Ostschule ist die Berufsorientierung ein wichtiger Teil der schulischen Ausbildung. Deshalb haben wir uns über den Einsatz des Info-Trucks sehr gefreut. Die Schülerinnen und Schüler hatten die Chance sich so über Berufe, die Ausbildungsmöglichkeiten und die M+E-Branche zu informieren. Durch eine gute Kommunikation konnte ein hierfür notwendiges Hygienekonzept realisiert werden, sodass diese Veranstaltung trotz der besonderen Bedingungen zum Gewinn für alle Beteiligten wurde.“

„Fachkräftemangel ist ein ernst zu nehmendes Thema, was ganz besonders den gewerblichen Bereich betrifft,“ so Frank Dörrer, Ausbilder bei Alexander Binzel Schweisstechnik GmbH & Co. KG. „Daher nehmen wir gerne jede Gelegenheit wahr, uns als starker Arbeitgeber in der Region zu präsentieren und einen ersten persönlichen Kontakt zu ermöglichen. Die Kombination, Ausbildungs-Truck und lokale Firmen bei Schulen zu präsentieren, ist eine sehr gute Idee und bietet den Jugendlichen die Chance, sich mit fast gleichaltrigen Azubis persönlich auszutauschen.“

Anna Katharina Ziegler, Personalverantwortliche bei Tucker GmbH STANLEY Engineered Fastening, erläutert: „Insbesondere in der aktuellen Zeit ist es uns als Unter­nehmen ein Anliegen, Schülerinnen und Schülern Perspektiven aufzuzeigen. Dieser „kleine Messeauftritt“ ist ein Gewinn für alle Beteiligten, denn er schafft die Basis für persönliche Kontakte zwischen interessierten Jugendlichen und unserem Unter­nehmen und bietet somit die Möglichkeit einer persönlichen Beratung für unseren Nachwuchs von morgen. Hiervon profitieren sowohl wir als Unter­nehmen, als auch die Schüler.“

Berufsberater der Arbeitsagentur waren ebenfalls vor Ort und informierten zum Thema Ausbildung und Studium. „Dass Betriebe und Jugendliche zueinander finden, liegt uns in Zeiten der Corona-Krise besonders am Herzen“, begründet der Pressesprecher der Arbeitsagentur Gießen, Johannes Paul, das Engagement der Behörde.

Zurück zur Übersicht
Ansprechpartner
Janina Hill

Janina Hill
Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecherin
Mittelhessen