Champions der Matheasse in Hessen gesucht – Kreissieger geehrt

An ihren Schulen und auf Kreisebene waren sie schon die Besten. Die 25 besten Matheasse aus dem Main-Kinzig-Kreis, der Stadt und dem Kreis Offenbach sowie aus dem Kreis Fulda wurden heute in der Lindenauschule in Haunau für ihre hervorragenden Ergebnisse beim Hessischen Mathematik-Wettbewerb 2016/17 geehrt.

Sie gehören zu den 167 Kreissiegern, die heute Vormittag zeitgleich in Kassel, Hanau, Wetzlar, Darmstadt und Wiesbaden das Landefinale austrugen.


„HESSEN­METALL unterstützt den Wettbewerb, da wir in den Matheassen von heute unsere Fachkräfte von morgen sehen. Die Mathematik vermittelt mehr als Zahlen und Formeln. Hier geht es darum, über bekanntes Wissen den geeigneten Ansatz für die Lösung einer gestellten Aufgabe zu finden. Oft führen dabei unterschiedliche Herangehensweisen zum selben Ergebnis. Und genau solche klugen Köpfe, Tüftler und Problemlöser, brauchen wir in der Metall- und Elektro-Industrie“ erklärt Hans-Joachim Jungbluth, Geschäftsführer der Bezirksgruppe Offenbach und Osthessen von HESSEN­METALL.

Insgesamt 50178 Schülerinnen und Schüler der achten Klassen nahmen im laufenden Schuljahr an 513 Haupt-, Real- und Gesamtschulen sowie Gymnasien am Schulentscheid des Wettbewerbs teil. Davon qualifizierten sich 2074 Schülerinnen und Schüler für die nächste Wettbewerbsrunde auf Kreisebene, aus denen die 167 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der heutigen Finales hervorgingen. Die Leistungen der besten Jugendlichen dieser Runde werden auf der Landessiegerehrung am 23. Juni gewürdigt.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen in der Mensa der Lindenauschule wurden die Schülerinnen und Schüler für ihre Platzierung als Kreissieger in der jeweiligen Schulform geehrt.

Kreissieger nach Schulformen


Main-Kinzig-Kreis

Gymnasium
Platz 1: Julian Rosenau, Karl-Rehbein-Schule Hanau
Platz 2: Sophia Görg, Paul-Gerhardt-Schule Hanau

Realschule
Platz 1: Nele Müller, Kreisrealschule Bad Orb
Platz 1: Ivo Seyler, Alteburgschule Biebergemünd

Hauptschule
Platz 1: Luis Amberg, Otto-Hahn-Schule Hanau
Platz 2: Marvin Gümpel, Kopernikusschule Freigericht 


Kreis Offenbach


Gymnasium
Platz 1: Jannis Werner, Adolf-Reichwein-Gymnasium Heusenstamm
Platz 2: Norea Lorenz, Einhardschule Seligenstadt

Realschule
Platz 1: Ana Kosovac Ana, Friedrich-Ebert-Schule Mühlheim
Platz 2: Sarmad Ahmed, Georg-Büchner-Schule Rodgau

Hauptschule
Platz 1: Ilkay Göcmen, Heinrich-Mann-Schule Dietzenbach
Platz 2: Timo Engel, Heinrich-Heine-Schule Dreieich


Stadt Offenbach


Gymnasium
Platz 1: Fynn Kanja, Leibnizschule Offenbach
Platz 2: Marie Mengler, Marienschule Offenbach

Realschule
Platz 1: Tristan Petersen, Geschwister-Scholl-Schule Offenbach
Platz 2: Damian Stochowiak, Mathildenschule Offenbach

Hauptschule
Platz 1: Dominik Lehmann, Marianne-Frostig-Schule Offenbach
Platz 2: Maxim Andris, Geschwister-Scholl-Schule Offenbach


Kreis Fulda


Gymnasium
Platz 1: Aaron Weis, Winfriedschule Fulda
Platz 2: Valentin Pircher, Rabanus-Maurus-Schule Fulda

Realschule
Platz 1: Barbara Hauschild, Realschule Marianum Fulda
Platz 2: Adrian Otterbein, Lüdertalschule Großenlüder
Platz 2: Katharina Schick, Realschule Marianum Fulda

Hauptschule
Platz 1: Hezdar Abdulaziz, Domschule Fulda
Platz 2: Lukas Bergmann, Geschwister-Scholl-Schule Fulda

Gerne stellen wir Ihnen Fotos der Veranstaltung für Ihre Schulhomepage zur Verfügung. Dazu senden Sie bitte eine Nachricht an hpolierer@hessenmetall.de.

Zurück zur Übersicht