Förderung von Ausbildungsplätzen für Hauptschülerinnen und Hauptschüler

Betriebe, die Hauptschülerinnen und Hauptschüler als Auszubildende einstellen, werden auch in diesem Jahr vom Land Hessen finanziell unterstützt. Die Antragsfrist  für das entsprechende Förderprogramm "Ausbildungsplatzförderung für Hauptschüler/innen" läuft noch bis 31. Juli 2022.

Das Förderprogramm soll mehr Schulabgängerinnen und -abgängern mit Hauptschulabschluss einen Ausbildungsplatz verschaffen. Ausbildungsbetrieben, die diesen jungen Menschen eine Chance geben, erstattet das Land 50 Prozent der Ausbildungsvergütung im ersten und 25 Prozent im zweiten Ausbildungsjahr.

Um den Zuschuss zu erhalten, müssen Unter­nehmen Ausbildungsverträge mit Jugendlichen abschließen, die höchstens einen Hauptschulabschluss erlangen und ihre Ausbildung direkt nach der Schulentlassung im Ausbildungsjahr 2022 beginnen. Zudem müssen die Jugendlichen als ausbildungsplatzsuchend gemeldet sein.

Das Antragsformulare und weitergehende Informationen finden Sie hier beim Regierungspräsidium Kassel.

Weitere Förderprogramme

Eine Ausbildungsplatzförderung können Betriebe erhalten, die Jugendliche mit einer abgebrochenen Ausbildung oder erhöhtem Sprachförderbedarf sowie Altbewerberinnen und -bewerbern die Möglichkeit einer beruflichen Ausbildung bieten. Alle Informationen und Antragsformulare dazu finden Sie hier.

Weiterhin fördert das Land die Verbundausbildung. Informationen hierzu finden Sie unserem ServicePortal.

Kontakt
Jonas Fidler

Jonas Fidler
Referent Bildung