Themen

Wir setzen Impulse für Hessens größte Industrie durch spannende Zukunftsthemen. Diese vertiefen wir in Studien. Diskutieren sie in Foren mit den Mitgliedern. Verdichten sie über Umfragen zu einer Meinung oder Position. Um dann die Politik für die geeigneten Rahmenbedingungen ins Boot zu holen. Oder einen Beratungsansatz aufzusetzen.

Das Spektrum dieser Themen umfasst :

Arbeit 4.0
Für die 4. Industrielle Revolution, müssen wir Deutschen wieder revolutionär werden!  Dann gewinnt der Standort Deutschland. Dann gewinnt das „Made in Germany“. Mit dem Zukunftskongress von IG Metall und HESSENMETALL im Herbst 2016 haben wir den Schwenk zur Arbeit 4.0 vollzogen. Also danach gefagt, wie sich Arbeit, Arbeitsbeziehungen, Tätigkeiten, Kompetenzen, Mentalitäten verändern. Dies aus der Perspektive der Unternehmer und der Arbeitnehmer. Auf vier Fallbeispielen bezogen, die Teil dieser Revolution sind: Jedes für sich mit einmaligen Problemlösungen, die aber weltweit Schule machen werden. 

Für die bevorstehende Arbeitszeitdiskussion haben wir – Gesamtmetall und die sie tragenden Arbeitgeberverbände, also auch HESSENMETALL, bundesweit sowohl unsere Mitgliedsunternehmen als auch deren Beschäftigte nach ihren Präferenzen zum Thema Arbeitszeit befragt. Die Ergebnisse der Umfrage auch bei hessischen M+E Unternehmen finden Sie unter dem Thema Arbeitszeit.

mehr
 

Attraktive Arbeitgebermarke
Eine Arbeitgebermarke lässt sich nicht von oben herab verordnen. Sie muss mit den Mitarbeiter entwickelt und gepflegt werden, authentisch sein und aus dem genetischen Code der Marke selbst kommen. Basismerkmale wie gutes Arbeitsklima und ansprechende Gehälter werden als selbstverständlich vorausgesetzt. Punkten kann man auf der Leistungsebene mit guter Weiterbildung und Karrieremöglichkeiten, flexiblen Arbeitszeitmodellen und Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Begeisterung löst man bei Bewerbern aus mit Angeboten, die keiner erwartet, z.B. mit Home Office und flachen Hierarchien. Employer Branding heißt auch, die Versprechen zu halten. Denn oft kommt ein neuer Mitarbeiter wegen der tollen Arbeitgebermarke und geht wegen schlechter Vorgesetzter.

mehr

Digitale Transformation steuern
Ende 2017 hat HESSENMETALL die Chefs seiner Mitgliedsunternehmen aus der Metall und Elektro-Industrie danach befragt, wie weit sie mit der digitalen Transformation sind. An dieser Erhebung haben sich 189 Mitgliedsunternehmen mit knapp 84.000 Beschäftigten beteiligt. Die Ergebnisse haben wir hier aufbereitet.

mehr

Herausforderung Standort
Der Standort Deutschland bröckelt: Die Wettbewerber werden immer besser, bleiben dabei aber günstiger. Wenn es um den Ausbau von Produktionskapazitäten geht, fällt die Investitionsentscheidung oft zugunsten bestehender ausländischer Standorte aus. Dazu haben die wirtschaftsfeindlichen politischen Entscheidungen der vergangenen Jahre beigetragen, aber auch die tarifpolitisch bedingten Kostensteigerungen: Ein Anstieg der Lohnkosten in der Metall- und Elektro-Industrie um fast 20 Prozent in nur 7 Jahren, bei einem Produktivitätszuwachs von nicht einmal zwei Prozent, geht an keinem Standort der Welt spurlos vorbei. Unsere Serie  zeigt in Analysen von A wie Arbeitskosten bis W wie Wertschöpfung, woran es hapert und worin wir besser werden müssen.

mehr

Künstliche Intelligenz - HESSENFORUM 2017

Wer über „Künstliche Intelligenz“ sprechen will, sollte ein Grundverständnis haben von menschlicher Intelligenz. Was bleibt uns Menschen dann noch, wenn künstliche Intelligenz einmal mehr den Menschen vom Thron stößt, dieses Mal als Experten mit unersetzlicher Erfahrung, z. B. mit dem Medizinroboter „Watson“ oder dem ohne Sprache Gehirnaktivitäten verstehenden Roboter „Baxter“?  Ein Riesenmarkt, den wir M+E-Unternehmer als Motor der Innovation vorantreiben können. Und ganz neue Formen der Arbeit und Zusammenarbeit, die wir als Arbeitgeber gestalten sollten. Wenn es uns gelingt, unsere Beschäftigten hierbei in den Mittelpunkt zu stellen, dann sind wir auf dem richtigen Weg zum Erfolg mit starken Belegschaften. Fünf tolle Mitgliedsunternehmen mit interessanten Fallbeispielen: von horizont group über Kamax und Opel bis hin zu Pfeiffer Vacuum und Schenck Process. Aber auch namhafte Unternehmenschefs von den führenden Softwareunternehmen Atos und CA Technologies. Sowie drei Professoren: eine Philosophin, den Präsidenten der TU Darmstadt und seinem Experten für Künstliche Intelligenz.

mehr

Industrie 4.0
Industrie 4.0 vernetzt Maschinen und Abläufen in der Industrie mit Hilfe von Informations- und Kommunikationstechnologie intelligent miteinander. Das ermöglicht Unternehmen die Flexibilisierung der Produktion, die Entwicklung kundenzentrierter Lösungen, eine Optimierung der Logistik sowie die Nutzung der dadurch gewonnenen Daten zur Entwicklung neuer Geschäftsmodelle und zu Einsparungen durch eine ressourceneffiziente Produktion.

Mit Leitfäden, Best-Practice-Beispielen sowie Veranstaltungen wie unseren IT-Foren möchten wir unseren Mitgliedern Trends und Lösungen zur Implementierung von Industrie 4.o-Anwendungen aufzeigen und als Plattform IT-Anbieter und -Anwender miteinander vernetzen.

mehr

  

Startups
HESSENMETALL steht wachsenden Startups aus den Bereichen ProductionTech und Geschäftsprozessoptimierung (Human Ressources, Verwaltung, Vertrieb, Qualitätssicherung und Logistik) als Partner mit unserer Kernkompetenz rund um die Arbeitsbeziehungen, Arbeit 4.0, inklusive unserer arbeitsrechtlichen Beratung, aber auch mit einem Netzwerk aus mehr als 600 Mitgliedsunternehmen zur Seite.Unsere Themenseite gibt einen Einblick in unsere Netzwerk- und Veranstaltungsangebote speziell für Startups.

mehr

    

Technologietransfer
Eine zukunftsfähige Industrie braucht den Transfer von Ideen und Technologie aus der Forschung in die Wirtschaft. Durch unsere 2018 bzw. 2019 geschlossenen Hochschulkooperationen mit der Technischen Universität Darmstadt und der Universität Kassel bauen wir eine Brücke zwischen Forschung und hessischer Industrie. Neben einer verstärkten Zusammenarbeit im Bereich Forschung umfassen die Kooperationen auch die Themen Recruiting und Weiterbildung. Auf unserer Themenseite finden Sie neben Informationen zu unseren Hochschulkooperationen und Veranstaltungshinweisen auch Best-Practice-Beispiele sowie Calls zu aktuellen Förderprogrammen. Darüber hinaus finden Sie hier auch Informationen zu dem kostenfreien Innovations- und Fördermittel-Quickcheck durch unseren Kooperationspartner JÖCKEL INNOVATION CONSULTING, der unsere Mitglieder gerne auch zu Möglichkeiten der Finanzierung von  Technologietransfervorhaben berät.

mehr

Kontakt
Ulrich Kirsch

Dr. Ulrich Kirsch
Geschäftsführer Kommunikation und Presse